ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:35 Uhr

Veranstaltung
Gubens Free Biker liebenden Motorradsound

Die gemeinsame Ausfahrt gehörte zum Bikertreffen in Guben natürlich auch dazu.
Die gemeinsame Ausfahrt gehörte zum Bikertreffen in Guben natürlich auch dazu. FOTO: Ute Richter
Guben. Treffen zum 20-jährigen Bestehen war ein Erfolg.

Zum Bikertreffen anlässlich ihres 20-jährigen Bestehens hatten am Wochenende die Gubener Free Biker auf den Sprucker Festplatz eingeladen. „Es waren drei schöne Tage mit vielen Gubener Besuchern, aber auch zahlreichen Bikern aus ganz Deutschland“, so das Fazit von Präsident Paul Deinert. Der 21-Jährige hatte gemeinsam mit seinen Motorradfreunden das große Event in Guben organisiert. Schon am Freitagabend reisten die ersten Männer und Frauen mit ihren heißen Kisten an und erlebten einen gemütlichen Abend mit viel Fachsimpelei bei Musik.

Am Samstagvormittag kamen weitere hinzu und alle nahmen Aufstellung zur Ausfahrt in Richtung Polen. Mit viel Aufsehen, dennoch gut organisiert, fuhren sie durch Gubens Straßen, über die Neißebrücke in Richtung Coschen, wo sie die dortige Brücke überquerten. Am Samstagabend folgten Bikerspiele und Live-Bands. Beim Motorblockweitwurf ging es um Kraft und beim Fahren mit einem Kinderfahrrad um Geschicklichkeit. Mitwirkende und Zuschauer hatten großen Spaß.

Bei angenehmeren Temperaturen am Abend und angelockt durch die weit hörbare Musik füllte sich der Platz zusehends. Das freute die Free Biker, wollten sie doch ihren Geburtstag groß feiern. Vizepräsident Ingo Kunze erzählt, dass die Free Biker in Guben eher zufällig entstanden sind. Er war Gründungsmitglied und kannte anfangs lediglich einen Kumpel, der ein Motorrad besaß. Er ließ sich anstecken und fuhr mit zu seinem ersten Bikertreffen nach Treuenbriezen.

„Nach und nach kamen immer mehr Motorradfreunde dazu, wir lernten gegenseitig die Familien kennen und so ergab sich, dass wir uns als Free Biker formierten“, erzählt er. Sein erstes Motorrad war eine Virago 1100. Das war vor 20 Jahren. 600 bis 700 Kilometer sind die Free Biker gemeinsam pro Jahr unterwegs. Sogar in Portugal war eine Gruppe schon.

Knapp 600 Kilometer legten übrigens auch zwei Biker am Wochenende zurück, um in Guben dabei sein zu können. Rudi und Günni kamen von der Insel Rügen und bekamen für die weiteste Anreise einen Pokal überreicht. Der Motorradclub mit den meisten Teilnehmern waren die Galloway Riders MC aus Wittmannsdorf. Ganze acht Männer und Frauen waren in Guben dabei.

Das schönste, von den Besuchern gewählte Motorrad, eine Harley Davidson hatte Stefan Natzke vom MC Bunker Nünchritz. Zum Dank für seinen Pokal ließ der Biker am späten Abend noch einmal richtig sein Motorrad klingen. „Das ist der Sound, den wir alle so lieben“, waren sich die Biker einig.