ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:20 Uhr

25 Jahre für Energie und Umwelt
Gubener Verein fordert klimafreundliche Kraftwerke

Guben. Energie- und Umwelttag von „pro Guben“ erlebt am 14. Juni seine 16. Auflage – und der Verein feiert 25. Geburtstag.

Bereits zum 16. Mal laden der Verein „pro Guben“ und die Stadtverwaltung am Freitag, 14. Juni, zum Energie- und Umwelttag ein. Veranstaltungsort ist der Ausstellungsraum neben der Alten Färberei, Beginn ist um 13 Uhr.

Einen Schwerpunkt des Nachmittags bilden die aktuellen Forderungen des Vereins bezüglich der Umweltpolitik, mit denen sich die Mitglieder an die Bundesregierung und das Europaparlament wenden. So macht sich „pro Guben“ dafür stark, dass die Sonne ohne gesetzliche Beschränkungen des Zubaus von Solaranlagen zu den bereits vorhandenen Kraftwerkstechniken genutzt wird und das Kraftwerk Jänschwalde zu einer modernen Anlage mit niedrigen Kohlendioxid-Werten umgebaut wird. Eine zweite Forderung lautet, dass Kohlekraftwerke nicht ohne spezielle Ausrüstung Müllverbrennungsanlagen sein dürfen. In diesem Fall sei eine Rauchgaswäsche erforderlich.

Zudem sollten die Einnahmen für die deutschen Emissionszertifikate unter anderem für technische Lösungen in der Kraftwerkstechnik eingesetzt werden. Nicht zuletzt heißt es, dass die Rettung des Klimas und der Artenvielfalt nicht auf die lange Bank geschoben und der übernächsten Generation überlassen werden dürfen.

Während der Veranstaltung sollen daher unter anderem technische Möglichkeiten der Kraftwerksbetreibung der Zukunft durch das in Cottbus ansässige Centrum für Energietechnologie Brandenburg vorgestellt werden. Präsentieren wird sich außerdem die Global EnerTec AG, die ihren Sitz im Gubener Gewerbegebiet an der Forster Straße hat und die sich mit der Verwertung von verschiedenen Arten organischer Abfälle beschäftigt. Dazu wird Betriebsleiter Jürgen Fechner zu den Teilnehmern sprechen. Zudem soll eine Protestresolution verabschiedet werden.

Im Laufe des Nachmittags werden auch die Agenda-Partner des Vereins „pro Guben“ geehrt. Im weiteren Verlauf wird dann der 25. Jahrestag der Gründung des Vereins mit einer kleinen Feier begangen. Der Verein beschäftigt sich seit 1994 mit den Themen Energie, Klima und Umwelt.

(ten)