ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 13:59 Uhr

Gubener stellen sich Mathematikwettbewerb

Fast 60 Schüler aus Guben haben am Mathematik-Wettbewerb Pangea teilgenommen.
Fast 60 Schüler aus Guben haben am Mathematik-Wettbewerb Pangea teilgenommen. FOTO: zvg
Guben. Fast 60 Grundschüler und Gymnasiasten nehmen am Pangea-Vergleich teil – ob es einige zum Finale schaffen, ist noch offen. red/js)

( Fast 60 Schüler der Klassen 5 bis 10 der Corona-Schröter-Grundschule und des Pestalozzi-Gymnasiums haben am Dienstag am deutschlandweiten Mathematikwettbewerb "Pangea" teilgenommen. Sie stellten sich mathematischen Problemen, die in Form von Multiple-Choise-Aufgaben zu lösen waren, bei denen also mehrere Lösungsvorschläge gemacht wurden.

"Die Anspannung bei den Teilnehmern war von der ersten Minute an zu spüren, schließlich ging es darum, dass die Grundschüler in 45 Minuten 18 Aufgaben richtig lösen", erklärt Lehrerin Gudrun Donath das Verfahren. Die Gymnasiasten hatten für 20 Aufgaben 60 Minuten Zeit. "Die Aufgaben sind so gestaltet, dass jeder einen großen Teil richtig beantworten kann", so die Lehrerin. Ziel des Wettbewerbes sei es, Spaß an der Mathematik zu haben und die Freude am Knobeln, an der Rechenkunst und der Logik mit anderen zu teilen.

Für die besten 500 Schüler jeder Klassenstufe aus ganz Deutschland findet am 6. Mai eine Zwischenrunde statt. Ob daran auch Schüler aus Guben teilnehmen werden, wird sich in den nächsten sechs Wochen entscheiden, wenn alle Antwortbögen in Düsseldorf digital ausgewertet sind. Während zum Start 2007 noch 5167 Schüler am Wettbewerb teilnahmen, waren es im Jahre 2016 bereits 137 718 Schüler.