| 02:37 Uhr

Gubener Radsportler sind fit

Die Gubener Radsportler organisierten sich in diesem Jahr die eigene Radtourenfahrt.
Die Gubener Radsportler organisierten sich in diesem Jahr die eigene Radtourenfahrt. FOTO: Gubener Radsport
Guben. Dieses Mal ihre eigene Radtourenfahrt haben die Mitglieder des Gubener Radsportvereins auf die Beine gestellt. Für den Verein der absolute Höhepunkt des Jahres. red/js

Am Samstag hat der Verein Gubener Radsport seine sportliche Jahreshöhepunktveranstaltung veranstaltet. Während in den vorherigen Jahren die Mitglieder und deren Partner der Gruppe ehemalige Aktive und der Gruppe Breitensport regelmäßig an Radtourenfahrten (RTF) woanders teilnahmen, wollte man in der Region Guben bleiben und organisierte eine eigene RTF "Rund um Guben/Gubin" mit Strecken über 40, 75 und 127 Kilometern Streckenlänge. Alle Strecken schlossen Polen und die Stadt Gubin ein.

Jüngster Starter war mit acht Jahren Lennox Lehmann, der die 40-Kilometer-Tour bewältigte, ältester Starter mit 75 Jahren Joachim Speichert, der 127 Kilometer fuhr.

Der eingerichtete Verpflegungspunkt am Coschener Sportplatz bot allen Radlern Getränke, Kuchen, Schmalzstullen, Bananen und Äpfel an, um sich für den nächsten oder den letzten Streckenabschnitt zu stärken. Das Wetter war bis auf den teilweise recht böigen Wind, entgegen der Vorhersagen dann doch noch geradezu ideal, schätzte Helmut Seidel vom Verein ein. Alle Starter bewältigten ihre Strecke ohne Mühe und kamen schadlos ins Ziel, was auch ein Ergebnis regelmäßigen Fahrtrainings sei. "Immerhin erzielten die Fahrer über 127 Kilometer eine Durchschnittsgeschwindigkeit von 27,5 Kilometern pro Stunde", so Seidel. Am Abend wurde in geselliger Runde im Vereinsheim des Gubener Radsportvereins über den Tag selbst und allerlei Episoden ausführlich erzählt und gelacht. Bei so manchem Radsportler löste das Einspielen der Friedensfahrtfanfare vor der Übergabe der Teilnehmerurkunden Gänsehautgefühle aus, weil sie sich an ihre Kindheit oder Jugendzeit erinnerten, als sie bei Kreis-, Bezirks-, DDR-Meisterschaften oder bei der Kinder- und Jugendspartakiade Medaillen erzielten.

Logistische Hilfe bei der Radtourenfahrt gab es von Jörn Manke aus Guben, organisatorische Unterstützung durch Guido Lehmann aus Coschen. Reik Schuppe aus Guben half den Radsportlern mit seinen IT-Kenntnissen.