ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:26 Uhr

Gubener Europaschüler schnuppern Praxis

Guben. Schüler der 8. Klassen der Europaschule „Marie & Pierre Curie“ absolvieren seit Montag eineWoche für die praktische Berufsorientierung. red/br

Das geschieht innerhalb der Initiative Oberschule. Diese von der Europäischen Union in den Jahren von 2007 bis 2013 geförderte Initiative soll die berufliche Orientierung und Vorbereitung an Oberschulen verbessern helfen. Außerschulische altersangemessene Praxiserfahrungen sind eine Möglichkeit dazu. Die Europaschule, so Lehrerin Berit Kreisig, habe dafür gemeinsam mit dem Gemeinnützigen Berufsbildungsverein Guben (GBV) das Konzept entwickelt. Jeden Tag werde im GBV ein anderes Berufsfeld vorgestellt und in den Ausbildungsstätten praktisch gearbeitet. Dadurch, so Berit Kreisig, lernen die Schüler die beruflichen Anforderungen kennen und setzen sich mit eigenen Berufsträumen kritisch auseinander, um die richtige Berufswahlentscheidung treffen zu können. Mit der praktischen Berufsorientierung erhielten die Schüler die Möglichkeit, ihre Ausbildungsfähigkeit zu verbessern und Schlüsselkompetenzen zu erwerben. Am Ende der Berufsorientierungswoche werde entschieden, wer in welchem der Bereiche Metall, Holz, Malerei, Hauswirtschaft oder Garten des GBV im Juni dieses Jahres eine Vertiefungswoche absolviere.Schulleiterin Ulrike Dunkel, die gestern eine Stippvisite in den Berufsfeldern absolviert hat, zeigte sich begeistert vom Interesse der Schüler und wie diese sich dort einbringen. Selbst Schüler, mit denen es im Unterricht öfters Probleme gebe, würden bei dieser praktischen Berufsorientierung sehr gut mitwirken. "Für viele gibt es dort richtige Erfolgerlebnisse", sagte die Schulleiterin. Die Mittel für das Projekt, so Berit Kreisig, haben der Europäische Sozialfonds, das Land Brandenburg und die Agentur für Arbeit zur Verfügung gestellt. Mit diesem Geld sei das Projekt in Zusammenarbeit mit dem Regionalpartner Süd der Initiative Oberschule in Cottbus entwickelt worden, hat Berit Kreisig mitgeteilt. red/br