| 19:21 Uhr

Guben
Weihnachten nach dem Jahreswechsel

Gubin/Guben. Bereits zum 13. Mal laden der Stadtchor Guben sowie der Gubiner Chor „Gloria Domine“ zu einem ganz besonderen Konzert ein.

Wenn aller Weihnachtsstress vorbei ist, die Plätzchen und Pfefferkuchen verspeist sind und die Jahre gewechselt haben, dann kehrt traditionell in der Kirche in Gubin noch einmal Weihnachtsstimmung ein. Das liegt unter anderem daran, dass die weihnachtliche Festzeit in der katholischen Kirche bis in den Februar hineinreicht. Organisiert wird das Konzert in der stets festlich geschmückten Dreifaltigkeitskirche vom Gubiner Chor „Gloria Domine“, der sich erstmals Unterstützung vom Frauenchor „Gubinskie Luzyczanski“ geholt hat. Einige der Frauen singen in beiden polnischen Chören mit. Abwechselnd präsentierten sowohl Stadtchor als auch „Gloria Domine“ und „Gubinskie Luzyczanski“ den zahlreichen Besuchern Auszüge aus ihrem weihnachtlichen Repertoire. Und selbst die Aufstellwechsel der Chöre vor dem Altar wurden zum gemeinsamen Singen mit dem Publikum genutzt.

Dieses Konzert am Jahresanfang ist für beide Chöre immer etwas ganz Besonderes; es symbolisiert den Anfang der freundschaftlichen Beziehungen vor 13 Jahren. Das Weihnachtskonzert nach dem Jahreswechsel war das erste gemeinsame Konzert.

Unter der Leitung von Halina Nodzak, die sowohl den Guben Stadtchor als auch den Gubiner Chor „Gloria Domine“ leitet erklangen Lieder wie das „Ave Maria“, bei dem Sängerin Ingrid Klauschenz mit ihrer Stimme die ganze Kirche erhellte. Dafür gab es lang anhaltenden Applaus und deshalb gleich noch eine Zugabe hinterher.

Die Frauen von „Gubinskie Luzyczanski“ präsentierten unter Leitung von Danuta Kaczmarek Lieder zur Weihnacht und machten richtig Stimmung im Gotteshaus. Zum Schluss singen traditionell alle gemeinsam „Herbei ihr Gläubigen“ und „Stille Nacht, heilige Nacht“ sowohl auf deutsch als auch auf polnisch. Und traditionell lassen sich die Besucher dieses Konzertes nicht lange bitten und stimmen vom ersten Ton an mit in den Gesang ein.

(lis)