| 02:39 Uhr

Guben steckt im Abstiegsstrudel

Guben. Ganz tief im Abstiegsstrudel stecken die Gubener Kegler nach der 2:6 (3151:3169)-Niederlage gegen Frieden Beyern. Einen verpatzten Start im Anfangspaar ließ die Gastgeber mit 0:2 ins Hintertreffen rutschen. rlz1

Doch Heiko Kappel mit 3:1 (558) und Ralf Bartl an seinem 50. Geburtstag ebenfalls mit 3:1 (552) brachten ihre Mannschaft mit 59 Kegelb in Front. Im letzten Durchgang machte der Gast auf der ersten Bahn diesen Rückstand wett und verteidigte seinen Vorsprung bis zur letzten Kugel. Die Einzelergebnisse: S. Kappel 2:2 (535:540), R. Ziersch 1:3 (491), St. Fuldt 2:2 (516:532), Th. Flemming 0:4 (499).

Lok II konnte im letzten Heimspiel 6:2 (2990:2901) gegen Spreenhagen gewinnen. Trotzdem ist der Gang in die Kreisliga unumgänglich. Die Ergebnisse: R. Wotta 3:1 (498), F. Schulze (505), Ch. Matthes 3:1 (478), K. Buder/P.J. Weerts 4:0 (503).