Darüber informiert Gudrun Donath vom Pestalozzi-Gymnasium. Schüler der Klassen 6 bis 10 der Corona-Schröter-Grundschule und des Pestalozzi-Gymnasiums mussten innerhalb von 60 Minuten 18 beziehungsweise 20 Multiple-Choise-Aufgaben lösen. Ziel dieses Wettbewerbes ist es, Spaß an der Mathematik und Freude am Knobeln zu vermitteln.Der Wettbewerb wurde 2007 ins Leben gerufen und begeistert immer mehr Schüler – von 5167 im ersten Jahr bis 126 606 Teilnehmer bei diesem Mal.

Die Antwortbögen werden in den kommenden acht Wochen digital in Düsseldorf ausgewertet. Für die besten 500 Schüler jeder Klassenstufe findet am 20. April 2018 eine weitere Zwischenrunde statt. Im letzten Schuljahr konnten sich die Gubener Vincent Heinze, Sandra Säuberlich, Johannes Kilian Schuster, Aleksandra Sykala und Maria Cierpik dafür qualifizieren.