ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 10:52 Uhr

Guben
Bürgerversammlung zur Stadtpark-Entwicklung

Auch bei Spaziergängern ist der Gubener Stadtpark beliebt.
Auch bei Spaziergängern ist der Gubener Stadtpark beliebt. FOTO: Silke Halpick / LR
Guben. Über die zukünftige Gestaltung des Stadtparks und weiterer Grünflächen der Stadt Guben soll im Rahmen einer Einwohnerversammlung am 28. Februar diskutiert werden. Darüber informiert die Stadtverwaltung.

Die Planungsabsichten zum EU-Projekt „Europark Guben-Gubin“ wird die zuständige Fachbereichsleiterin Carola Huhold präsentieren. Aber auch für die Einwohner besteht die Möglichkeit, sich einzubringen. „Wir möchten die Hinweise und Anregungen der Bürger im Rahmen der noch zu bewilligenden Finanzmittel in den weiteren Planungsprozess einfließen lassen und werden natürlich auch Fragen der Anlieger beantworten“, betont Huhold. An der öffentlichen Diskussionsrunde ist auch das betraute Planungsbüro beteiligt.

Die Gestaltung des Stadtparks und anderer Bereiche sind Teil des Interreg VA-Vorhabens „Europark Guben – Gubin“. Mit einer Fördermittelsumme von rund 750 000 Euro wird gerechnet. Im Fall der Fördermittelbewilligung im dritten Quartal 2018 soll die Planung und Realisierung in den Jahren 2019/20 erfolgen. Ziel ist, die Gubener Stadtparkflächen für alle Generationen attraktiver zu gestalten und thematische Verbindungen zu den innerstädtischen Gubiner Grünflächen zu schaffen.

Speziell für das Gelände des 1972 angelegten Gubener Stadtparks an der Sprucker Straße sind verschiedene Bestandteile vorgesehen. Zum einen sollen der Zustand der Gewässer und Ufer verbessert werden, zum anderen die Wege und Flächen des Parks mit besonderem Augenmerk auf das Ökosystem im Landschaftsschutzgebiet „Gubener Fließtäler“ durch eine Umgestaltung aufgewertet werden. Dazu zählen etwa Vogelvolieren und die Stellplatzanlage an der Bethanienstraße. Auch das Anlegen einer Verweilecke an der Karl-Marx-Straße/Ecke Pestalozzistraße, eine neue Uferbepflanzungen sowie die Errichtung eines kleinen Spielplatzes sind geplant.

Mit der Projektplanung wurde das Landschaftsarchitekturbüro Engelmann aus Cottbus beauftragt. Die Planer hatten unter anderem die Landschaftsgestaltung im Branitzer Park und dessen Pyramiden durchgeführt. Die Entwürfe für das Gubener Stadtpark-Projekt sollen auch in den verschiedenen Fachausschüssen diskutiert werden. Mit einem Beschluss, der für den Fördermittelantrag Voraussetzung ist, wird Mitte April 2018 gerechnet. Das Gubener Vorhaben soll als Bestandteil eines Gesamtprojektes der Städte Cottbus, Zielona Gora, Gubin und Gubin eingebracht werden.

Die Bürgerversammlung beginnt am 28. Februar, um 18 Uhr, in der Alten Färberei in Guben.

(red/sha)