| 11:37 Uhr

KIB-Mitarbeiter-Treffen
In Erinnerungen geschwelgt

Mehr als 60 ehemalige Mitarbeiter des Kraftfahrzeuginstandetzungsbetribes waren am vergangenen Samstag zum Treffen gekommen.
Mehr als 60 ehemalige Mitarbeiter des Kraftfahrzeuginstandetzungsbetribes waren am vergangenen Samstag zum Treffen gekommen. FOTO: Ute Richter / Richter Ute
Guben. Mehr als 60 ehemalige Mitarbeiter des früheren Gubener Kraftfahrzeuginstandsetzungbetriebes haben sich in Reichenbach getroffen.

Bereits zum sechsten Mal haben sich ehemalige Mitarbeiter des einstigen Gubener Kraftfahrzeuginstandsetzungsbetriebes (KIB) getroffen. Mehr als 60 Männer und Frauen waren aus ganz Deutschland in die Gaststätte „Schefter“ in Reichenbach gekommen, um mit den alten Kollegen der einstigen Autoreparaturfirma in Guben in gemütlicher Runde zu reden und in Erinnerungen zu schwelgen.  

Um die 180 Mitarbeiter hatte der Betrieb einst, der am 31. März 1991 geschlossen wurde. Den Pkw-Bau, den Fahrgestellbau, den Karosseriebau, die Materialwirtschaft, den Bereich Ökonomie und die Lehrwerkstatt gab es damals. Wartburg, Trabant und Lada wurden im KIB repariert, aber auch Fahrgestelle für Busse hergestellt.

Viele der ehemaligen Mitarbeiter sind heute im Ruhestand. Einige arbeiten  noch in der Autobranche, sei es bei BMW, Daimler oder in anderen Bereichen in ganz Deutschland. „Es ist wirklich schön, wenn wir uns treffen – so als wären wir gestern erst auseinander gegangen“, so Organisator Günter Pasdzior. Er war hoch erfreut, dass sich wieder so viele auf den Weg gemacht hatten, um ihre alten Arbeitskollegen zu treffen.

(utr)