Dem Vorstand des Rotary Clubs Guben gehören aktuell Veit Kalinke, Karla Schmidt, Thomas Wilke sowie der neugewählte Präsident Matthias Jordan an.

Die Mitglieder der Rotary Clubs wie dem in Guben sind Führungskräfte aus allen Berufen. Sie setzen ihre beruflichen Fähigkeiten in ehrenamtlicher Arbeit ein, um damit ihr Motto “Service Above Self„ (Selbstlos dienen) zu verwirklichen.

Außerdem machen sie sich für die Einhaltung hoher ethischer Normen in allen Berufen stark und tragen zur Völkerverständigung und zum Frieden in der Welt bei. Rotary International ist die älteste Serviceclub-Organisation der Welt. Seit der Gründung des ersten Clubs durch vier Freunde vor 105 Jahren hat sich Rotary zu einem weltumspannenden Netzwerk engagierter Männer und Frauen entwickelt, die eine gemeinsame Vision verfolgen. Sie wollen denen zur Seite stehen, die sich nicht selbst helfen können: im lokalen Umfeld der eigenen Gemeinde wie mit internationalen humanitären Hilfsprojekten. Der Gubener Rotary Club hat zum Beispiel im vergangenen Jahr seinen mit 1500 Euro dotierten Kunst- und Kulturpreis dem Fabrik-Verein überreicht. Außerdem beteiligte er sich im Dezember an der Hilfsaktion des Wilkestiftes für die diakonischen Einrichtungen im polnischen Dziegielow und im tschechischen Cesky Tesin. Zudem sammelte er Spenden für die Aktion von Rotary International, deren Ziel es ist, die Kinderlähmung (Polio) auf der Welt endgültig auszurotten. red/br