ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:39 Uhr

Gespräche ums Geprägtsein

Während des Frauenfrühstücks in den Räumen der Heilsarmee gab es viel zu erzählen.
Während des Frauenfrühstücks in den Räumen der Heilsarmee gab es viel zu erzählen. FOTO: Jana Pozar/zar1
Guben. Die Heilsarmee, Korps Guben, hat innerhalb der 25. Brandenburgischen Frauenwoche zum Frauenfrühstück eingeladen. Heilssoldatin Wencke Wanke wollte mit den Frauen zum Thema "geprägt sein" ins Gespräch kommen. Jana Pozar/zar1

Anhand der biblischen Geschichte Moses wollte sie den Besucherinnen nahe bringen, wie unterschiedliche Lebensumstände die Persönlichkeit prägen und verändern können.

"Ich möchte dabei auch den geistlichen Impuls vertiefen", erklärt Wencke Wanke. Sie selbst wurde auf das Thema während einer Leiterkonferenz der Heilsarmee aufmerksam. Warum bin ich der, der ich heute bin, was hat dazu beigetragen, das ich so bin, wie ich bin? Diesen Fragen wollten die auf den Grund gehen und dabei auch eine kleine Reise in die eigene Vergangenheit unternehmen. Um die Scheu der Frauen, über sich selbst zu erzählen, etwas zu nehmen, begann die Heilssoldatin über eine Begebenheit in ihrer Kindheit zu erzählen. "Ich habe bis heute keine besonders enge Bindung zu meiner Schwester. Das führe ich darauf zurück, dass meine Mutter lange vor der Entbindung im Krankenhaus lag und meine Schwester anfangs ziemlich krank war. Alle kümmerten sich nur um sie. Ich habe mich als Kind wohl etwas zurückgestellt gefühlt", sagte Wencke Wanke nachdenklich. Schnell begannen auch andere Frauen zu erzählen. Einige konnten nicht klar angeben, welche Personen den größten Einfluss auf ihre Entwicklung genommen haben. "Ich wurde als Kind viel herumgereicht, hatte keine richtige Bezugsperson", sagte eine Gubenerin. Trotzdem habe sie ihr Leben gemeistert, sei eine starke Persönlichkeit geworden.

Wencke Wanke schaffte es auch, das biblische Thema zu vertiefen. Über die Geschichte Moses ging es nicht nur in das eigene Leben, auch das Wissen über die Bibel wurde ausgetauscht. "Die Gespräche gingen in viele verschiedene Richtungen. Das Thema kam gut an und wir haben einiges über das Leben der anderen Frauen erfahren", sagte Wencke Wanke abschließend. Die Heilsarmee lädt jeden ersten Donnerstag im Monat von 9 bis 11 Uhr ins Familiencafé zum Frauenfrühstück ein.