ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 14:26 Uhr

Erinnerung
Gedenktafel für Johann Franck geplant

Guben. Eine Gedenktafel für den ehemaligen Gubener Bürgermeister Johann Franck will der Förderverein zum Wiederaufbau der Stadt- und Hauptkirche aufstellen. Darüber informiert Günter Quiel als Vereinsvorsitzender.

Hintergrund ist der 400. Geburtstag des durch seine Kirchenlieder bekannt gewordenen Dichters in diesem Jahr. 100 geistliche Lieder schrieb Franck, von denen einige auch von Johann Crüger vertont wurden. 1661 wurde er Bürgermeister in Guben, ab 1671 vertrat er als Landesälteste seine Heimatstadt im Landtag der Niederlausitz. Mit Kosten von rund 300 Euro rechnet Quiel für die Gedenktafel. Finanziert werden soll sie über Spenden. Eine Tafel, die an Franck erinnert, habe es in der Stadt- und Hauptkirche vor dem Brand bereits gegeben, sagt Quiel.

(sha)