ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 20:29 Uhr

Enge Zusammenarbeit
GBV-Azubis absolvieren Praktikum in Polen

 Die am Praktikum teilnehmenden Auszubildenden und Ralf Göbel (l.) vom GBV.
Die am Praktikum teilnehmenden Auszubildenden und Ralf Göbel (l.) vom GBV. FOTO: GBV
Guben. Lehrlinge aus Deutschland waren in metallverarbeitendem Betrieb und in einem Hotel im Einsatz.

Zu einem Auslandspraktikum in Polen weilten kürzlich sechs Auszubildende des Gemeinnützigen Berufsbildungsvereins (GBV) Guben und Ralf Göbel, Assistent der Geschäftsführung des Vereins. Untergebracht waren sie bei der Partnereinrichtung des GBV in Rydzyna. Während zwei Mädchen ihr Praktikum im dortigen Hotel absolvierten, arbeiteten die Jungs in der metallverarbeitenden Firma Astromet in Leszno.

Nachdem es in den vergangen 23 Jahren bereits zahlreiche Austausche zwischen den Lehrern beider Einrichtungen oder zu sportlichen Kräftemessen gab, war dies das erste Mal, dass Auszubildende im Nachbarland in die Produktion integriert waren. Möglich wurde das Praktikum durch den Kleinprojektefonds der Euroregion Spree-Neiße-Bober.

Gegenbesuch ist bereits geplant

Zum Programm des zweiwöchigen Aufenthaltes gehörten auch gemeinsame Freizeitunternehmungen, beispielsweise im Kepler-Wissenschaftszentrum in Zielona Gora, aber auch Radtouren oder Bowling. Am Ende des Praktikums stand laut Ralf Göbel fest: „Wir können gerne wiederkommen.“

Zuvor wird es aber erst einen Gegenbesuch geben: Im September werden polnische Achtklässler ebenfalls für zwei Wochen nach Deutschland kommen. Sie werden dann in den Werkstätten des Vereins in Cottbus während eines Berufsorientierungspraktikums Einblicke in die verschiedensten Berufsfelder erhalten.

(ten)