In der Favoritenrolle waren hier eindeutig die Spieler aus Sembten, die aus beiden Begegnungen auch als Sieger hervorgingen (25:14, 25:16, 25:16, 25:16). Die Flying Foxes und die Schmetterlinge II spielten 1:1 (25:21, 18:25).
Auf Feld B hieß die Dreiergruppe Kampffrösche, Krayne und Schmetterlinge I. Hier waren die Kampffrösche das stärkste Team des Abends (25:18, 25:8, 25:16, 25:15). Krayne hatte da eindeutig weniger Glück. Sie verloren auch noch das Spiel gegen die Schmetterlinge I (25:16, 25:22). Mit Hochspannung wurde jedoch auf Feld C geschaut, da hier die Spitzenreiter erstmalig aufeinander treffen sollten. Füchse, Gymnasium und Coschen. Nach den ersten drei Spieltagen führten die Füchse bisher nur nach kleinen Punkten, nach Sätzen jedoch standen sie mit den jungen Spielern vom Gymnasium auf gleicher Ebene. Der 4. Spieltag in der Stadtliga sollte aber für Eindeutigkeit auf den vorderen Rängen sorgen.
Die erste Begegnung hieß Füchse gegen Coschen. Mit einem 2:0 (25:12, 25:18) festigten die Füchse ihre Führungsrolle. Das zweite Match sorgte bereits für Überraschung, denn das Spiel Gymnasium gegen Coschen endete mit einem eher unerwarteten 1:1 (25:12, 21:25). Die Pechsträhne der Gymnasiasten riss auch gegen die Füchse nicht ab. So mussten sie sich mit einer eindeutigen Niederlage (25:15, 25:16) geschlagen geben.
Spielfrei hatten die Falken.

Tabellenstand: