| 02:35 Uhr

Frühling an der Neiße

Beim Frühling an der Neiße werden Guben und Gubin an diesem Wochenende zu einer Feststadt.
Beim Frühling an der Neiße werden Guben und Gubin an diesem Wochenende zu einer Feststadt. FOTO: rww1
Guben. Jedes Jahr Anfang Juni feiern die Städte Guben und Gubin gemeinsam. Beim "Frühling an der Neiße" verwandeln sich beide Innenstädte in eine lange Festmeile.

(red/js) Im Gubener Altstadtbereich wartet ein buntes Bühnenprogramm und festliches Markttreiben auf die Besucher. Dort werden zahlreiche Bands spielen, sich Vereine präsentieren und den Kindern viele Möglichkeiten zum Austoben geboten. Den Höhepunkt bildet in diesem Jahr das Abschlusskonzert mit Schlagerstar G. G. Anderson am Sonntag um 18.30 Uhr. Neben ihm sind am Frühlingsfest-Wochenende unter anderem die Rock/Pop-Coverband Bos Taurus, Andreas Gabalier Double Kevin, die Hornets oder der Szene-DJ Housekasper zu erleben. Hinzu kommen Darbietungen von Akteuren, wie der German Staff Band der Heilsarmee Deutschland oder dem Blasorchester der Städtischen Musikschule Guben.

Parallel zum Frühlingsfest startet die deutsche Meisterschaft im Billardkegeln, werden aber auch am Samstag beim Energiespar- und Umwelttag die Perspektiven der Region diskutiert.

Bereits am Freitag gibt es ein deutsch-polnisches Bühnenprogramm "Jugend mischt mit", das von und mit Gubener und Gubiner Jugendlichen gestaltet wird. Unter der Regie des Jugendclubs Comet animieren beispielsweise die polnische Breakdance-Gruppe Tabasco Break Rebels oder ein Graffiti-Workshop zum Mitmachen. Die Kinder- und Jugendbeiräte der Doppelstadt bringen das Finale ihrer Talentshow auf die Bühne. Am Abend wird auf Wunsch der Jugendlichen eine Show mit Housemusik zu erleben sein.

Während am Samstag die Familien mit ihrem Nachwuchs beim Trödelmarkt oder auf einer Kindermeile mit entsprechendem Programm am Lohmühlenweg das Festtreiben genießen können, stehen am Sonntag beim deutsch-polnischen "Tag der Vereine und Senioren" wieder die Ehrenamtlichen im Mittelpunkt. Sie sollen das ganze Spektrum des grenzübergreifenden Vereinslebens an vielen Mitmach-Ständen erlebbar machen.

Die Seniorenbeiräte aus Guben/Gubin eröffnen zusammen mit der 22. Gubener Apfelkönigin bei einer großen deutsch-polnischen Kaffeetafel die diesjährige Seniorenwoche. Der Förderverein des Pestalozzi-Gymnasiums führt wieder seinen Sponsorenlauf rund ums Dreieck durch - zugunsten neuer Anschaffungen für das Schulgelände. Außerdem gibt es Bootsfahrten auf der Neiße und ein Rennen der rosa Enten auf der Egelneiße.

Mehr zum Programm auf www.guben.de