| 02:36 Uhr

Frischekur für Gubener Kita "Musikspielhaus"

Der Boden in den Gruppenräumen ist nun wesentlich pflegeleichter. Bald soll auch der Außenbereich neu gestaltet werden.
Der Boden in den Gruppenräumen ist nun wesentlich pflegeleichter. Bald soll auch der Außenbereich neu gestaltet werden. FOTO: Stadt Guben
Guben. Die Kita "Musikspielhaus" erstrahlt im frischen Glanz. "Wir sind mit dem Ergebnis überaus zufrieden: Sowohl das Team als auch unsere Kinder fühlen sich mit diesen verbesserten Bedingungen sehr wohl", erklärt Kita-Leiterin Bärbel Reimann während Musicalproben im umgestalteten Musikraum. red/js

Zwischen Oktober und Dezember sind in der zweigeschossigen Kita sechs Gruppenräume und der Flur des Erdgeschosses mit nun wischbarem Bodenbelag ausgestattet worden. Der Flur erhielt eine neue Deckenverkleidung und Beleuchtung, und die Wände wurden neu gestaltet. Zehn Fenster erhielten einen außenliegenden Sonnenschutz, damit sich die Räume in den Sommermonaten nicht so stark aufheizen.

Die Gesamtkosten der Baumaßnahme belaufen sich auf rund 45 000 Euro, informiert Steffi Wander, zuständige Projektleiterin der Stadtverwaltung. 90 Prozent der Kosten wurden durch Bundesmittel finanziert, der Eigenanteil wurde durch Fördermittel aus dem Finanzausgleichgesetz (FAG) des Landes getragen.

Kita-Leiterin Bärbel Reimann ist froh über das Gelingen der "organisatorischen Mammutauf-gabe". Schließlich seien die Renovierungsarbeiten bei laufendem Betrieb erfolgt. Eltern, Hausmeister und das Kita-Team selbst hätten beispielsweise beim Malern oder Reinigen geholfen, dankt Reimann "allen Beteiligten, der Stadt Guben und den Förderern". Bereits 2012 und 2013 hatte die Stadt Guben in zwei Bauabschnitten das Gebäude mit einer neuen Fassadendämmung versehen und erste Sonnenschutzanlagen am Südgiebel montieren lassen. Nach den aktuellen Renovierungsarbeiten steht im Jahr 2017 planmäßig noch die Sanierung des Außenbereichs der 1983 in Plattenbauweise errichteten Kita "Musikspielhaus" an. Die dort verlegten Betongehwegplatten sind marode und sollen als Un-fallquelle beseitigt werden. Momentan betreuen zwölf Pädagogen knapp 90 Kinder in der Einrichtung - rund ein Drittel davon hat einen Migrationshintergrund, sieben Nationen sind vertreten. Die Kita unter der Trägerschaft des Haus der Familie-Vereins feiert am 1. April 2017 ihr zehnjähriges Bestehen.