| 02:37 Uhr

Freilichtbühne soll wieder belebt werden

Eisenhüttenstadt. Im nächsten Jahr sollen wieder mehr Veranstaltungen auf der Freilichtbühne stattfinden. Das ist jedenfalls der feste Wille von den Eisenhüttenstädter Gastronomen Stefan Reschke und Toralf Sader sowie von Frank-Uwe Gerlach von der Stadtverwaltung Eisenhüttenstadt. red/js

Vor kurzem wurde ein Vertrag von den Beteiligten unterschrieben, welcher die Nutzung der Freilichtbühne für 2018 regelt. Die Stadt ist dabei der Junior-Partner und wird im Rahmen ihrer Möglichkeiten den Hütte-Konzertsommer unterstützen, teilt die Stadtverwaltung mit. Für das Programm sind die Gastronomen Reschke und Sader zuständig. So soll es im kommenden Jahr vier bis fünf Konzerte auf der Freilichtbühne geben. Als besonderes Angebot wird im Jahr der Fußball-WM jedes Spiel mit deutscher Beteiligung auf der Freilichtbühne gezeigt. Damit sind laut Stadtverwaltung die Voraussetzungen für das größte Public Viewing in der Stahlstadt gegeben.

Beide Veranstalter haben nach Einschätzung der Stadtverwaltung bereits sehr gute Erfahrungen mit der Organisation von Großveranstaltungen gesammelt, wie Silvesterbälle in der Inselhalle oder auch das bevorstehende Oktoberfest.