ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 20:17 Uhr

Guben
Fred Mahro und Daniel Münschke gehen in die Stichwahl

Fred Mahro muss in die Stichwahl
Fred Mahro muss in die Stichwahl FOTO: Anne Nicolay-Guckland
Guben . Bei der Bürgermeisterwahl in Guben hat es im ersten Wahlgang noch keinen Sieger gegeben. Fred Mahro (CDU) und Daniel Münschke (AfD) haben es in die Stichwahl geschafft. Von Bodo Baumert

Vier Kandidaten haben sich den Gubenern am Sonntag zur Wahl gestellt. Keienr hat im ersten Wahlgang die absolute Mehrheit der Stimmen geholt. Deshalb wird es am 6. Mai eine Stichwahl zwischen den beiden Bestplatzierten geben. Zur Abstimmung stehen dann der bisherige amtierende Bürgermeister Fred Mahro (CDU) und der Herausforderer der AfD Daniel Münschke. Mahro holte laut vorläufigem Endergebnis im ersten Wahlgang am Sonntag 48,7 Prozent der Stimmen. Münschke kam auf 34,8 Prozent. Harald Knoll (parteilos) 5,9 Prozent. Auf Peter Stephan (parteilos) entfielen 10,5 Prozent.

Die Wahlbeteiligung lag bei 53,1Prozent.

Vorläufiges Endergebnis
Vorläufiges Endergebnis FOTO: Katrin Janetzko / LR