ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:38 Uhr

Frank Schöbels Ohrwurm

Würmer sind ob ihrer Erscheinung geheimnisvolle Lebewesen. Geradezu magisch ist die Sonderform des Ohrwurms.

Jeder kennt das: Eine Melodie geht einem nicht mehr aus dem Kopf. Der Ohrwurm findet keinen Ausgang. Manchmal reicht eine Erinnerung. Wie Kinder mit Kreide auf dem Bürgersteig. Schon ist der Ohrwurm da und säuselt "Komm wir malen eine Sonne …".

Vielleicht liegt es an den Plakaten an der Straße, die Frank Schöbel im Forster Hof ankündigen oder auch am Herrn Sohn, der gerade Papas alte Kassetten wieder entdeckt. Plötzlich liegt da die Kassettenhülle mit den Kindern auf der Spielstraße im Zimmer. Da säuselt der Wurm wieder. Vielleicht singt ja Frank Schöbel das Lied am Samstag. Dann zieht der Ohrwurm womöglich endgültig im Oberstübchen ein. Auch okay - andere haben einen Vogel.

jan.selmons@lr-online.de