| 07:09 Uhr

Familiendrama in Guben

Das Haus in der Frankfurter Straße in Guben wurde inzwischen für die weiteren Ermittlungen abgesperrt.
Das Haus in der Frankfurter Straße in Guben wurde inzwischen für die weiteren Ermittlungen abgesperrt. FOTO: FOTO-Werner
UPDATE | Guben. Ein Familiendrama hat sich kurz vor Mitternacht am Montag in Guben ereignet. Ein Tatverdächtiger wurde bereits festgenommen. Frank Hilbert

Eine 66-jährige Frau ist ermordet worden. Nach inzwischen von Staatsanwaltschaft und Polizei in einer gemeinsamen Pressemitteilung bestätigten RUNDSCHAU-Informationen, hat es sich um ein Familiendrama gehandelt, bei dem ein Sohn seine Mutter getötet hat.

Die Tat soll sich demnach am Montag gegen 23 Uhr mitten in der Stadt, in der Frankfurter Straße, ereignet haben. Als Tatverdächtiger wurde der 41-jährige Sohn des Opfers vorläufig festgenommen. Der Mann habe sich beim Eintreffen der Polizei in seiner Wohnung mit der getöteten Mutter befunden, die Tür jedoch nicht geöffnet.

Daher mussten Kameraden der Feuerwehr herbeigerufen werden, die den Polizeibeamten Zugang verschafften. Wie von Oberstaatsanwältin Petra Hertwig in Cottbus auf Nachfrage zu erfahren ist, sei die Frau durch einen scharfen Gegenstand zu Tode gekommen. Alles weitere müsse die Obduktion ergeben. Gegen Mittag werde die Staatsanwaltschaft Haftantrag gegen den 41-Jährigen stellen. Die Mordkommission der Polizeidirektion Süd und die Staatsanwaltschaft Cottbus ermitteln zu dem Fall.