ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:38 Uhr

Euroregion bestätigt 58 Begegnungsprojekte

Gubin. Insgesamt 58 deutsch-polnische Begegnungsprojekte hat die Bewertungskommission der Euroregion Spree-Neiße-Bober im Rahmen der Förderung durch den Kleinprojektefonds bestätigt. Darüber informiert der Chef der Gubener Euroregion Spree-Neiße-Bober, Carsten Jacob. red/dsf

Bei den bislang bewilligten Projekten handele es sich um solche, für die ein Fördermittelantrag bis zum 31. Januar 2017 bei der Euroregion eingegangen war, erklärt Jacob weiter. Die Fördersumme für alle bislang bewilligten Projekte liege bei 370 000 Euro.

Damit ist erst ein Bruchteil der im Rahmen des Interreg-Förderprogramms verfügbaren Mittel für Kleinprojekte erschöpft. Allein für die deutsche Seite stehen in der aktuellen Förderperiode bis 2022 3,5 Millionen Euro zur Verfügung, für die polnische Seite 4,7 Millionen.

Zu den bereits bewilligten Projekten zählen unter anderen das deutsch-polnische Volleyballturnier in Schenkendöbern, die Veranstaltungsreihe "50 Jahre Pendlerabkommen" des Gubener Tuche und Chemiefaser-Vereins, das Treffen polnischer und sorbischer Hochzeitszüge des Domowina-Regionalverbands Niederlausitz, eine Diskussionsrunde mit dem Titel "Gelebte Nachbarschaft" des Unternehmerverbandes Brandenburg-Berlin aus Cottbus und das Vorhaben "Deutsch-polnisches Innovationsnetzwerk" der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus.

Bei der nächsten Sitzung der Bewertungskommission am 29. März wird es um polnische Projekte gehen, kündigt Carsten Jacob an.