ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:39 Uhr

Europaschüler und Senioren backen Plätzchen

Gemeinsam mit den Frauen der Volkssolidarität haben die Europaschüler Plätzchen gebacken.
Gemeinsam mit den Frauen der Volkssolidarität haben die Europaschüler Plätzchen gebacken. FOTO: utr1
Guben. Mit einem Weihnachtsprojekttag ging am gestrigen Freitag das Jahr 2014 in der Europaschule zu Ende. Traditionell ließen die Schüler den Tag vor den Weihnachtsferien mit dem Herstellen von allerlei Köstlichkeiten ausklingen. utr1

Weihnachtliche Musik und der Duft von frisch Gebackenem bestimmten die Atmosphäre an der Europaschule. Während die Siebtklässler in der Turnhalle bei Sportwettkämpfen antraten, betätigten sich die Schüler der achten bis zehnten Jahrgangsstufen kreativ. Bereits Anfang Dezember konnten sie sich entscheiden, was sie an diesem Tag gern machen wollen. Zahlreiche Angebote standen zur Auswahl.

Michelle und Caro verzierten ganz eifrig Pfefferkuchen. Mit viel Zuckerguss und jeder Menge bunter Streuseln sind echte Hingucker entstanden. Jenny, Vivien und Meieli aus der 8. Klasse hatten sich für Marmeladekochen entschieden. Mandarinen, Ananas, Zucker, Zimt und Kardamom wurden gekocht und in kleine Gläschen abgefüllt. Erstmals hergestellt wurde auch ein Chutney. Die Lehrerinnen Marion Möller und Sybille Schuppe hatten sich extra ein Mango-Chilli-Chutney-Rezept ausgesucht, das sie mit den Mädchen und Jungen ausprobierten. Anfangs etwas zögerlich waren die Kinder dann begeistert von der indischen Gewürzsoße, die gut zu Fleisch passt. "Wir wollten mal etwas Exotisches machen und kaufen kann schließlich jeder", sagt Marion Möller.

Im Keller des Schulhauses wurde Teig geknetet, ausgerollt und Plätzchen wurden ausgestochen. Seit vielen Jahren machen das die Schüler und die Senioren der Ortsgruppe 5 der Volkssolidarität gemeinsam. Ortsgruppenvorsitzende Brigitta Kreisig ist immer begeistert vom Engagement der Schüler. Sie haben die Plätzchen anschließend auch verziert und in Tüten abgefüllt. Mit einem Schleifchen versehen werden die Kekstüten auf vielen Gabentischen zu finden sein.

Der Speisesaal wurde zur Backstube umfunktioniert. Extra für diesen Tag angeschafft hat sich die Europaschule drei Crepe-Eisen. Lange Schlangen bildeten sich davor, die jungen Laienbäcker kamen kaum hinterher. Mit Schokolade, Apfelmus oder nur Zucker belegt waren sie der absolute Renner an diesem Tag. Ein Stockwerk höher waren junge Chocolatiers am Werk. Sie schmolzen Schokolade ein und gossen die flüssige süße Masse in vorbereitete Formen und Förmchen.

"Wir machen das in jedem Jahr, damit jedes Kind nachher etwas mit nach Hause nehmen kann", sagte Sozialarbeiterin Birgit Göllner.