ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 12:17 Uhr

Schnäppchen
Erster Sommerflohmarkt lockt Besucher

Auch einige Kinder verkauften am Samstag ihre alten Spielsachen.
Auch einige Kinder verkauften am Samstag ihre alten Spielsachen. FOTO: Ute Richter
Guben. Von Kindersachen und Kleinmöbel bis hin zu Kunstwerken: Breites Angebot der zwölf Trödler auf dem Friedrich-Wilke-Platz.

Zum ersten Sommerflohmarkt hatte am Samstag die Stadt Guben auf den Friedrich-Wilke-Platz eingeladen. Trödler, Sammler  und  Neugierige  warteten auf Tausch  oder  Weitergabe  von Geschirr,  Hausrat,  Bekleidung, Taschen, Kleinmöbel, Kunstwerke oder Bücher.  Von 24 angemeldeten Hobby-Trödlern kamen letztlich zwölf. „Leider haben einige Trödler abgesagt“, erzählt Angi Halko von der Stadt Guben. Die Verwaltung wollte das schöne Wetter und die Ferienzeit nutzen,  um einmal einen Trödelmarkt im Freien anzubieten: „Und man sieht, dass die Leute den Markt annehmen, auch wenn nicht so viele Trödler da sind.“ Sie verknüpfte am Samstag gleich die Arbeit als Ansprechpartnerin vor Ort mit der Unterstützung für ihren Sohn Fabian. Der Sechsjährige hatte einen kleinen Stand aufgebaut, an dem er Spielzeug und andere Sachen günstig abgab. „Damit will ich mein Taschengeld aufbessern“, sagt er stolz.

 Gabi Fabian ist hingegen schon ein alter Hase unter den Anbietern. Vor allem beim Kindertrödelmarkt sei sie stets zu finden. „Mein Enkel wächst so schnell aus seinen Sachen heraus und auch das Spielzeug ändert sich mit zunehmendem Alter. Es ist meist zu schade zum Wegwerfen“, betont sie. Doch auch Textilarbeiten der Handarbeitsgruppe der Volkssolidarität und selbst gemachten Schmuck hatte sie dabei. „Das Wetter ist gut und man lernt immer wieder neue Leute kennen“, fügt sie hinzu.

Auch Kathrin Lieske vom Netzwerk gesunde Kinder kennt sich mit Marktständen aus. Oft unterstützt sie mit Angeboten des Netzwerkes Vereine und Institutionen auf Festen und Märkten der Stadt. Am Samstag war sie aber privat unterwegs und teilte sich mit Enkel Tim einen Stand. „Tims toller Trödel“ stand auf einem selbst gebastelten Schild und auch hier gab es Spielzeug und Klamotten. Der nächste Kinderflohmarkt findet übrigens am 6. Oktober in der Alten Färberei statt.

(utr)