ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:35 Uhr

Tradition
Erste Kandidatin für das Amt der Apfelkönigin

Guben. Die Nachricht des Tages: Es gibt eine erste Kandidatin für das Amt der Apfelkönigin. Das bestätigt Kerstin Geilich, Geschäftsführerin des Marketing- und Tourismusvereins (MuT) Guben, auf RUNDSCHAU-Nachfrage.

Einen Namen will sie aber noch nicht nennen. Möglicherweise gibt es sogar noch weitere Interessentinnen. Die Suche nach Bewerbern war in diesem Jahr ganz besonders schwierig. Der MuT hatte die Frist für die Kandidaten nochmals bis zum 21. August verlängert. Der Rechtsstreit mit dem Apfelkönig hat sich möglicherweise negativ auf die Bereitschaft der Gubener ausgewirkt. Kandidieren können wieder Frauen, Männer sowie Paare. Voraussetzung sind der Wohnsitz in Guben oder Schenkendöbern sowie ein Mindestalter von 18 Jahren. Ausgeschlossen sind Personen, die sich mit Zahlungspflichten gegenüber dem veranstaltenden Verein im Verzug befinden, heißt es.

(sha)