| 02:36 Uhr

Erntedankfest in Groß Breesen

Kinder aus Groß Breesen, Bomsdorf und Coschen gestalteten das Erntedankfest in der Groß Breesener Kirche.
Kinder aus Groß Breesen, Bomsdorf und Coschen gestalteten das Erntedankfest in der Groß Breesener Kirche. FOTO: utr1
Groß Breesen. "Alle gute Gabe kommt her von Gott dem Herrn" – unter diesem Motto trafen sich am Samstagnachmittag Große und Kleine, Junge und Alte, Christen und Nichtchristen in der Kirche in Groß Breesen, um ihr Erntedankfest zu feiern. Trotz des ungemütlichen Herbstwetters war die Kirche gut gefüllt und die knapp 60 Gäste verbrachten einen fröhlichen Nachmittag miteinander. utr1

Eingeladen hatte der Gemeindebereich "Johann Crüger" der evangelischen Kirchengemeinde Region Guben, zu dem neben Groß Breesen auch Bomsdorf, Coschen und Steinsdorf gehören.

Kinder aus diesem Gemeindebereich zogen mit der von der Gärtnerei Wellkisch gestifteten Erntekrone, einem Bollerwagen und Körben, gefüllt mit Erntegaben und einem Laib Brot, in die Kirche und gestalteten diesen Nachmittag mit. Bei gemeinsamem Singen, Beten, Abendmahlfeiern, einer Andacht und dem "Mitmachsegen" war von der Kühle der Kirche nichts zu spüren. Mit heißem Kaffee und Tee, leckerem Kuchen und Schnittchen war für das leibliche Wohl der Gäste gesorgt und der Rahmen gesetzt für anregende Begegnungen und Gespräche während des Kaffeetrinkens.

Dabei nutzten viele Gäste die Möglichkeit, ihre Fürbittwünsche oder Dinge, für die sie dankbar sind, auf ein Sonnenblumenblatt aus gelbem Karton zuschreiben, aus denen Sonnenblumenblüten gebastelt und in der Kirche angebracht wurden. So bunt gemischt wie die Menschen in der Kirche waren auch die aufgeschriebenen Gedanken. Sie reichten von ganz persönlichen Dingen, dem Wunsch nach Weltfrieden bis zu ganz konkreten Wünschen zum Wahlausgang der Bundestagswahl.

Als nach knapp zwei Stunden die Gäste an Leib und Seele gestärkt die schön geschmückte Kirche wieder verließen, waren die Gastgeber erschöpft, aber zufrieden. "Wir sind dankbar für das gute Gelingen, die tatkräftige, unkomplizierte Hilfe durch viele Hände, die musikalische Unterstützung von Hannes Müller an der Orgel", erklärte Heidi Exler vom Gemeindebezirksvorstand.