| 02:35 Uhr

Er sorgt für euch

Sanssouci – Sorgenfrei – so hatte Friedrich der II. – der "Alte Fritz" – seine Residenz in Potsdam genannt.

Der Name war hier nicht Programm, sondern Hoffnung. Ob er wohl sorgenfreie Zeit gehabt hat? Ich glaube es nicht. Wer um sein Windspiel so besorgt ist und es königlich bestattet, muss innerlich auch sehr arm gewesen sein.

Kann man überhaupt sorgenfrei leben? Sorglosigkeit gilt mitunter sogar als eine Untugend, zumindest in Deutschland. Muss man nicht als Schmied des eigenen Glücks sein Leben in die Hand nehmen und aktiv gestalten? Nur wer sich rührt, bringt es zu etwas. Sorglosigkeit kann man sich doch gar nicht erlauben. Oder?

Unzeitgemäß klingt daher die schlichte Erinnerung des Petrus für die neue Woche: "Alle eure Sorge werft auf ihn; denn er sorgt für euch." Er hatte das am Ende seines Rundbriefes an die Christen in den römischen Provinzen Kleinasiens geschrieben. Er tat es mit guten Gründen. Er konnte es begründen. Weil Sorgen zum Leben gehören, brauchen sie auch ein Gegenmittel. In unserem Neudeutsch haben wir es sprachlich erfunden.

Nur verwendet wird es an ganz anderer Stelle. Bei der Beseitigung von Atommüll reden wir von Ent-Sorgung. Gemeint ist die sichere Verwahrung von strahlendem Restmüll aus Atomkraftwerken. Entsorgung wäre auch ein gutes geistliches Wort. Keine Sorgen mehr haben zu müssen im Blick auf Himmel und Erde, weil wir ein "Endlager" für unseren aktiven Lebensmüll haben.

Es ist der Ort, den man in Jerusalem Schädelstätte genannt hat, Hinrichtungsplatz seit alter Zeit, der Ort, wo man Jesus von Nazareth hingerichtet hat. An dieser Stelle alles abwerfen können, was unser Leben gefangen nimmt: der Konflikt zwischen den Generationen. Der Konflikt, der sich aus Eigennutz und Macht ergibt. Der Konflikt, den der Hochmut schafft. Diese Konfliktfelder benennt Petrus hier. Anderes kann dazugehören.

Und um nichts zu vergessen, formuliert Petrus: "Alle eure Sorge werft auf ihn…" Damit ist nichts mehr ausgenommen.

Damit kann die Sorge ihre quälende Macht verlieren. Entsorgung entlastet und macht frei zum Leben. Denn: Er sorgt für euch.