ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:35 Uhr

Eisenhüttenstadt feiert "Hollywood-Feeling”

Dagmar Püschel (Mitte mit Klappe) stattete dem Filmteam einen Besuch am Set ab.
Dagmar Püschel (Mitte mit Klappe) stattete dem Filmteam einen Besuch am Set ab. FOTO: Julia Terjung/Studiocanal
Eisenhüttenstadt. Gut – große Stars kennt Eisenhüttenstadt schon. Immerhin wurde in der LOS-Stadt vor nicht allzu langer Zeit der Hollywood-Film "Cloud Atlas" gedreht und Superstar Tom Hanks erzählte sogar im US-Fernsehen, wie beeindruckt er von der Planstadt war. red/dsf

Trotzdem - Dreharbeiten für einen ZDF-Film sind in Eisenhüttenstadt nach wie vor etwas Besonderes. Deshalb ließ es sich Bürgermeisterin Dagmar Püschel (Linke) auch nicht nehmen, den Machern hinter "Das schweigende Klassenzimmer" Ende der vergangenen Woche einen Besuch abzustatten und mit Regisseur Lars Kraume (Tatort) und Produktionsleiter Holger Härtl ins Gespräch zu kommen.

Die Stadt Eisenhüttenstadt unterstützt Dreharbeiten, betont die Stadtverwaltung. So seien zahlreiche Vorbereitungen getroffen worden, um optimale Bedingungen für die Filmleute zu schaffen. Bereits im Dezember war ein großer Aufruf auf der Homepage und über Facebook für Komparsen zum Film gestartet. Auch die RUNDSCHAU veröffentlichte den Aufruf. Dieser war sehr erfolgreich und es gab eine Vielzahl entsprechender Bewerbungen. Im Februar starteten dann auch die Kostüm- und Maskenproben. Am Donnerstag waren mehr als hundert Komparsen beim Besuch der Bürgermeisterin zum "Fahnenappell" vor "ihrer Schule" angetreten. Die Kulisse bildete das Gebäude des Dokumentationszentrums für Alltagskultur der DDR.