ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 11:05 Uhr

Zusammenarbeit mit Filmwert Potsdam
Eine von wenigen im Land: Gubener Bibo jetzt mit Film-Streamingdienst

 Die Bibliotheksmitarbeiterinnen Elisabeth Rönsch (r.) und Sophie Winkler erklären den Besuchern gern, wie der Streamingdienst als neues Angebot in der Gubener Bibliothek funktioniert.
Die Bibliotheksmitarbeiterinnen Elisabeth Rönsch (r.) und Sophie Winkler erklären den Besuchern gern, wie der Streamingdienst als neues Angebot in der Gubener Bibliothek funktioniert. FOTO: Ute Richter
Guben. Die Gubener Bibliothek bietet jetzt auch einen Zugang zu einem Filmstreaming-Dienst, und ist damit eine von wenigen Bibliotheken in ganz Brandenburg, die diesen Service haben. Von Ute Richter

Einen neuen und im Umkreis noch alleinigen Service bietet die Stadtbibliothek seit Kurzem. Guben ist eine von nur 13 Bibliotheken in ganz Brandenburg, die ihren Besucher jetzt den Streaming-Dienst „Filmfriend“ in Guben anbietet.

Das 21. Jahrhundert stellt nicht nur die Verlage, sondern auch die Bibliotheken vor ganz neue Herausforderungen. Zeitungen, Zeitschriften und Bücher liest man heutzutage zunehmend online. Schon lange gibt es deshalb in der Gubener Stadtbibliothek neben dem ganz klassischen Ausleihen von Büchern, Zeitschriften und vielem anderen die Möglichkeit der Onleihe, die eine große Bandbreite digitaler Medien bereit hält.

E-Books, E-Paper, E-Audios und E-Videos kann man gemütlich von zu Hause aus oder von überall her herunterladen. Das Angebot steht allen Kundinnen und Kunden der Onleihe des Verbunds Niederlausitz mit einem gültigen Bibliotheksausweis zur Verfügung. Das war bereits ein Schritt in die Zukunft.

DVDs leiht kaum noch einer aus

Jetzt gehen die Gubener Bibliotheksmitarbeiter noch einen Schritt weiter. „Das Nutzerverhalten bei der Entleihung von DVDs beispielsweise hat sich sehr verändert. Schuld, wenn man es so nennen will, sind die zahlreichen Streaming-Dienste, die man heute im Internet findet“, so Bibliotheksleiterin Kerstin Mattner. „Bibliotheken müssen umdenken und sich an das moderne Medienverhalten ihrer Kunden anpassen. Und genau das wollen wir auch, denn wir verstehen uns als moderne Einrichtung“, sagt sie weiter.

Und genau deshalb können Bibliotheksmitglieder und solche, die es werden möchten, neben der regulären Nutzung des umfangreichen Bestandes und der Möglichkeit der Onleihe neuestens auch den Filmstreaming-Dienst nutzen. Eher durch Zufall sind die Bibliotheksmitarbeiter auf die Firma Filmwerte aus Potsdam-Babelsberg, die den Dienst entwickelt hat, gestoßen. „Die Zusammenarbeit war ganz unkompliziert“, so Kerstin Mattner. Schnell waren die Voraussetzungen geschaffen und mittlerweile funktioniert alles reibungslos.

Mehr als 1500 Filme im Streaming-Angebot

Unbeschränkten und kostenlosen Online-Zugang zu mehr als 1500 Titeln können nun über das Bibliotheksabo genutzt werden – und das von überall her. Die Nutzer melden sich einfach von zu Hause, in der Bahn oder im Cafe mit ihrer Ausweisnummer und ihrem Passwort über die Homepage der Bibliothek oder direkt unter www.filmfriend.de an – und schon kann das Streamen beginnen. Der Filmkatalog reicht vom deutschen Film über erfolgreiche internationale Arthouse-Kinotitel, TV- und Kinodokumentationen, Mainstream-Titel, Kinderfilme bis hin zu Serien. Stetig wird der Katalog erweitert.

„Das soll keine Konkurrenz zu den kommerziellen Streamingdiensten wie Amazon Prime oder Netflix sein“, erzählt Bibliotheksmitarbeiterin Elisabeth Rönsch, die gemeinsam mit ihrer Kollegin Sophie Winkler sich dieses modernen Angebots angenommen hat. Alle Filme sind werbefrei und vor allem der Kinderbereich sei sehr gut aufbereitet. Auch ein großer Fundus an DDR-Filmen oder Klassikern vergangener Zeiten ist abrufbar.

Mit allen PC oder Mac in verschiedenen Browsern kann dieser Dienst genutzt werden, für Tablet oder Smartphone gibt es eine App. Eine Schnittstelle zwischen dem Streaminganbieter und der Bibliothek erkennt das Alter des Nutzers, so dass der Jugendschutz jederzeit gewährleistet ist. Die Altersfreigabe für Kinder wird bei einer Anmeldung automatisch geprüft. Der Anbieter erhebt keinerlei personenbezogene Daten beim Streamen.

Fast 40 000 Nutzer im Vorjahr

Derzeit kostet der Jahresbeitrag für die Gubener Stadtbibliothek ab vier Euro. Darin sind alle Kosten für den neuen Dienst, aber auch die lang bewährten Angebote integriert. Rund 39 000 Besucher hatte die Gubener Bibliothek im vergangenen Jahr vor Ort und online.

Mit dem Filmstreaming-Angebot hat die Gubener Bibliothek in der Region ein Alleinstellungsmerkmal – nicht das einzige, auf das die Einrichtung stolz sein kann. Auch der Soziale Bibliotheksdienst macht die Gubener Bibliothek zu etwas Besonderem.