ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:51 Uhr

Ein buntes Fest für noch viel buntere Gäste

Die Kinder vom Children Center zeigen ihr musikalisches Können auf der Bühne.
Die Kinder vom Children Center zeigen ihr musikalisches Können auf der Bühne. FOTO: dsf
Guben. Kerstin Leutert-Glasche beschränkte sich auf gerade einmal zwei Sprachen, um das Familienfest am Haus der Familie (HdF) in Guben offiziell einzuläuten; Deutsch und Polnisch. Dabei hätte die HdF-Geschäftsführerin mindestens zehn unterschiedliche Sprachen gebraucht, um alle Gäste in ihrer Landessprache zu begrüßen. Daniel Schauff

Hunderte Gäste, darunter viele Deutsche und Polen, aber wohl ebenso viele geflüchtete Familien, säumten am Mittwochnachmittag das weitläufige Gelände hinter dem HdF-Gebäude in der Goethestraße.

Ein paar Jungs hatten sich besonders fein gemacht und sich anlässlich des sonnigen und hochsommerlichen Wetters die Spiegel-Sonnenbrille aufgezogen. Ein paar Mädchen trugen ihren Augenschutz in Herzchen-Form und in Pink. Die meisten Gäste waren passend zum Wetter in kurzen Hosen und T-Shirts gekommen, der eine oder andere Anzug kam allerdings ebenso zum Vorschein.

Regelmäßig zieht das Familienfest zum Sommerstart viele Gäste in den HdF-Garten. Für die gab es vor allem ein sommerliches Beisammensein, ebenso aber ein Bühnenprogramm, das der deutsch-polnische HdF-Chor, Kinder aus dem mulitnationalen Children-Center, Hort- und Kitakinder sowie Kinder von der Gubiner Partnerschule für geistig und körperlich behinderte Schüler bestritten.

Möglich macht das regelmäßige Fest, das betonte Kerstin Leutert-Glasche ausdrücklich, vor allem die großzügige Unterstützung durch die Euroregion Spree-Neiße-Bober. Im Rahmen des Kleinprojektefonds für deutsch-polnische Begegnungsprojekte sorgt die Euroregion für einen finanziellen Zuschuss.

Dem Gubener HdF bietet das Fest nicht nur die Möglichkeit, für ein ausgiebiges Beisammensein Dutzender Familien aus Guben zu sorgen, sondern auch die Vielfalt vorzustellen, die die Einrichtung bietet - vom Kitaangebot bis hin zur Erziehungshilfe und Jugendarbeit. In rund einem Vierteljahrhundert hat sich das Haus der Familie von der Gründung mit Hilfe einer Bürgeriniative zu einem festen Bestandteil des sozialen Familienlebens in Guben entwickelt. Die Zahl der Gäste beim Familienfest zeigt, wie wichtig das HdF in der Neißestadt geworden ist.