| 18:08 Uhr

Wahre Liebe
Ein Blick genügte und beide wussten es

Beim Ehepaar Zimmer hält die Liebe auf den ersten Blick nun schon über 60 Jahre.
Beim Ehepaar Zimmer hält die Liebe auf den ersten Blick nun schon über 60 Jahre. FOTO: Michèle-Cathrin Zeidler
Guben. Die Gubener Renate und Adolf Zimmer haben am Donnerstag Diamant-Hochzeit gefeiert.

Auch nach all den Jahren muss Adolf Zimmer noch immer lächeln, wenn er seiner Frau Renate tief in die Augen schaut. Am Donnerstag feierte das Ehepaar aus Guben seinen 60. Hochzeitstag. Kennengelernt haben sich die Zwei 1956 in Neubrandenburg, der Heimat von Renate Zimmer. Adolf Zimmer war damals in der Armee und hatte in der Stadt einen Spezialeinsatz. Wann er seine Frau zum ersten Mal gesehen hat, weiß der gebürtige Gubener noch ganz genau: „Das war am 20. Oktober. 1956.“ „Ich kam gerade mit einer Freundin aus dem Kino und wir wollten nur mal kurz in das Tanzlokal auf der anderen Straßenseite reinschauen“, erinnert sich auch Renate Zimmer nur zu gut.

Bevor sie das Lokal ganz betrat, warf sie noch schnell einen prüfenden Blick in den Spiegel. Aber da stand schon ein Mann in Uniform hinter ihr. „Sie sind hübsch genug, hab ich zu ihr gesagt, und so sind wir ins Gespräch gekommen“, verrät Adolf Zimmer. Er habe von der ersten Sekunde an gewusst: Das ist meine Frau. „Ihr Aussehen und ihre Schönheit haben mich fasziniert“, schmunzelt der heute 80-Jährige. „Er war in seiner schmucken Uniform aber auch ein hübscher Kerl“, fügt Renate Zimmer hinzu.

Da die damals 17-Jährige allerdings kurz nach den ersten Worten eigentlich nach Hause musste, begleitete Adolf Zimmer sie natürlich. Unterwegs haben sich die beiden gut unterhalten und an der Haustür stand fest – es soll ein Wiedersehen geben.  „Wir haben uns dann regelmäßig im Tanzlokal und im Kino getroffen“, erzählt Adolf Zimmer. Als der  Einsatz in Neubrandenburg nach zwei Monaten auslief, nutzte er jeden Sonderurlaub, um seine Liebste zu besuchen. Am 3. November 1957 folgte schließlich die Verlobung und am 5. April 1958 wurde standesamtlich geheiratet. „Renate war damals schon hochschwanger und so rund, dass ich dachte, es werden Drillinge“, lacht Adolf Zimmer und blickt dabei voller Liebe zu seiner Frau hinüber. Beide haben ihre Wahl bis heute nicht betreut. „Natürlich gab es auch schwere Zeiten, aber dann habe ich mich darauf besonnen, was ich an ihr liebe.“ Eine Trennung kam für beide nie in Frage. „In guten und in schlechten Zeiten – das war bei uns oberstes Gebot.“ Und das Ehepaar hat viel zusammen durchgemacht, auch gesundheitlich. „Aber das hat uns nur noch mehr zusammengeschweißt“, so Renate Zimmer. Heute hat das Ehepaar zwei Söhne und zwei Enkelkinder.

Ihr Tipps für eine glückliche Beziehung? „Jeder muss dem anderen seinen Freiraum lassen“, findet Adolf Zimmer. „Ehrlichkeit, Achtung und Respekt sind wichtig.“ Das Ehepaar will den Hochzeitstag am 21. April mit der Familie feiern.

(mcz)