Entstehen wird der Film zu großen Teilen in Guben und Gubin, mit dabei sind gut ein Dutzend Statisten aus Guben und dem Umland, berichtet Produktionsleiter Johannes Wöpkemeier.

Rund drei Minuten Film entstehen pro elfstündigen Drehtag, erklärt Wöpkemeier. Bis Samstag wird das 35-köpfige Team, allesamt untergebracht in Gasthäusern in Guben und Neuzelle, an der Neiße arbeiten. Am Ende soll ein 30-minütiger Film entstehen, ganz im Zeichen der Raumfahrt.