ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:35 Uhr

Die Reformation und die Juden - Auftakt zu einer Serie in Guben

Guben. Zum Auftakt einer Veranstaltungsreihe zum Thema "Reformation und die Juden" in Guben gibt es ein Gespräch mit Prof. Dr. red/js

Dorothea Wendebourg. Sie ist Professorin für Kirchengeschichte an der evangelisch theologischen Fakultät der Humboldt-Universität, gilt als ausgesprochene Kennerin der Reformationsgeschichte und sei mit dem Thema Reformation und die Juden vertraut, so der Gubener Pastor Stefan Süß. Die Frage des Antisemitismus im Mittelalter müsse im Kontext der damaligen Zeit betrachtet werden. Erst so können Äußerungen von Martin Luther und seiner Zeitgenossen eingeordnet werden. Eine ausschließliche Betrachtung aus einem menschenrechtsbasierten Ansatz der Gegenwart werde der damaligen Zeit und ihrem Denken nicht gerecht. Die Auftaktveranstaltung findet am 18. Januar um 19 Uhr in der Bergkapelle Cottbuser Straße im jüdischen Friedhof statt.