ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:24 Uhr

Die deutsche Sprache ist kein Problem

Von einem Aufenthalt zum Kennenlernen im Touristenstützpunkt am Deulowitzer See berichten Schüler der Klasse 10.6 der Europaschule „Marie & Pierre Curie“ Guben:

Nicht eine Abschlussfahrt wie in den 10. Klassen üblich, sondern ein gemeinsamer Aufenthalt zum besseren Kennenlernen führte die neue Klasse 10.6 der Europaschule „Marie & Pierre Curie“ traditionsgemäß an den Deulowitzer See. 29 Schüler aus verschiedenen Teilen Polens nutzten die Gelegenheit, um sich untereinander und mit ihren Klassenlehrern bekannt zu machen und so die Voraussetzungen für ein erfolgreiches Lernen zu schaffen. Dazu gehörten neben täglichen Unterrichtsstunden auch Sport und Spiel sowie das gemeinsame Zubereiten der Mahlzeiten.
Obwohl es das Wetter nicht gut mit uns meinte, verging die Zeit wie im Fluge. Wir konnten unsere Kräfte beim Tischtennis, Volleyball und Fußball messen, hatten Spaß am Lagerfeuer und beim Kegelwettbewerb und erkundeten die Umgebung des Deulowitzer Sees. Von dieser Wanderung kehrten wir mit einem Korb voller Pilze zurück. Trotz der kühlen Temperaturen wagten sich auch einige Mutige ins Wasser.
Nach vier erlebnisreichen Tagen traten wir die Rückreise an, um uns nun voller Energie dem Lernen in der Schule zu widmen.