Das brandenburgische Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft hat genau diesen Punkt als Grund angegeben, warum eine Vereinbarung zwischen Brandenburg und dem Lebuser Land nicht umgesetzt wurde. Vorgesehen war demnach für einen Probezeitraum von fünf Jahren die Durchbindung von zwei Zugpaaren von Zielona Gora nach Cottbus über Guben. "Diese Fahrten sind nie umgesetzt worden", so ein Ministeriumssprecher. Ausschlaggebend dafür sollen fehlende Schienenfahrzeuge mit der nötigen Doppelzulassung sein.

Einigkeit herrschte auf beiden Seiten nach Angaben des Verkehrsverbundes darüber, dass viele Fahrgäste die Bahnverbindungen zwischen Deutschland und Polen deutlich stärker nutzen würden als bislang, wenn die Strecken besser ausgebaut wären. Weiterhin wurde über die Schließung von Elektrifizierungslücken diskutiert.