ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:47 Uhr

Das Publikum weiß längst Bescheid und hat seinen Spaß dabei

Uta Schorn, Klaus Gehrke, Gerd Hartmut Schreier und Heidi Weigelt (v. l.) überzeugten in der Komödie "Sei lieb zu meiner Frau".
Uta Schorn, Klaus Gehrke, Gerd Hartmut Schreier und Heidi Weigelt (v. l.) überzeugten in der Komödie "Sei lieb zu meiner Frau". FOTO: utr
Guben. Langen Beifall gab es am Mittwochabend in der "Alten Färberei" in Guben für die Schauspieler Uta Schorn, Heidi Weigelt, Klaus Gehrke und Gert Hartmut Schreier. Der Schwank von René Heinersdorff "Sei lieb zu meiner Frau" begeisterte das zahlreiche Publikum. Ute Richter

Verwirrung gleich zu Beginn: Ein betrogener Ehemann kommt zum Geliebten seiner Frau und bittet ihn: "Sei lieb zu meiner Frau." Doch warum tut er das? Das Publikum ahnt: Da steckt mehr dahinter. Auf jeden Fall mehr als nur Oscars Erfahrung, dass seine Angetraute dank Seitensprung auch wieder nett zu ihm ist. Oscar braucht Zeit, um sich um seine Geliebte zu kümmern. Und auch weiter enttäuscht die Erfahrung nicht: Oscars Geliebte ist die Ehefrau von Karl, der natürlich nichts davon ahnt. Was auch Oscar nicht weiß.

Während also die Zuschauer längst Bescheid wissen, sind die vier Schauspieler auf der Bühne zunächst ahnungslos. Mit Vergnügen kann das Publikum verfolgen, wie die Ehepaare Karl und Mona sowie Oscar und Sabrina der Wahrheit näher kommen. Mit witzigen Dialogen kommt keine Langeweile auf. Ohne viel Schnickschnack auf der Bühne kommt das Stück gut an.

Lisa Riedel jedenfalls fand diesen Abend sehr unterhaltsam und war ganz begeistert vom Talent der ehemaligen Ostschauspieler, die nichts von ihrem Charme verloren haben. Und Teresa Ziegler sagte: "Es ist schön, die Leute mal ganz live zu sehen. Man kennt sie ja nur aus dem Fernsehen."