ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:44 Uhr

Kleine Jubiläum
Krayner Frühschoppen ersetzt das  Dorffest

Trotz Regens ließen sich die Krayner beim 10. Frühschoppen im Ort nicht die Laune vermiesen.
Trotz Regens ließen sich die Krayner beim 10. Frühschoppen im Ort nicht die Laune vermiesen. FOTO: Ute Richter
Krayne. Vom Wetter ließen sich Besucher nicht abschrecken.

Doppelt Grund zum Feiern hatten die Krayner am Sonntag. Zum einen jährte sich der musikalische Frühschoppen im Ort zum zehnten Mal. Gab es einst noch ein Dorffest in Krayne, so gibt es seit zehn  Jahren ersatzweise einen Frühschoppen.

Nach dem Wegfall der Atterwascher Bauernolympiade, bei der die Krayner fast jedes Jahr zum Frühschoppen fuhren, wurde dieser sozusagen übernommen. Viele Besucher aus dem Umland kommen dazu in das kleine Dorf in der Gemeinde Schenkendöbern. Das war auch am Sonntag nicht anders und das trotz des nasskalten Wetters. Doch die Krayner ließen sich die Laune vom immer wieder einsetzenden Regen nicht vermiesen, hatten sie doch mit Zelten vorgesorgt. Die Dorchetaler Blasmusikanten taten mit beschwingten Melodien ihr Übriges.

Grund zu feiern hatten in Krayne aber auch die Nachwuchsfeuerwehrleute. Sie hatten am Tag zuvor bei den Kreismeisterschaften der Jugendwehren in Spremberg den zweiten Platz belegt. Gemeinsam mit dem Erstplatzierten Wolfshain sind die 15- bis 18-Jährigen nun für die Landesmeisterschaften nominiert. Die Krayner Mannschaft besteht aus sechs Kindern und Jugendlichen plus Maschinist Sandro Lehmann. „Seit sechs Jahren trainiert die Mannschaft zusammen – und das war jetzt das Ergebnis. Ich bin richtig stolz auf meine Mannschaft“, so Jugendwart Sandro Lehmann. Jenny Graf ist das einzige Mädchen in der Mannschaft und für Knoten zuständig. „Unsere Knoten-Jenny war super“, so Lehmann.