In Guben wird Hilfe in der Coronakrise derzeit über die Facebook-Gruppe 03172 Corona-Nachbarschaftshilfe Guben und Umgebung organisiert. Gegründet am 13. März 2020, gehören ihr mehr als 650 Mitglieder an. Das Angebot richtet sich sowohl an Leute, die helfen möchten, als auch an jene, die Hilfe benötigen.

„Die Idee zur Facebookgruppe entstand nach einem Gespräch mit einer älteren Dame aus der Nachbarschaft. Sie lebt allein und hat auch sonst niemanden, der sie im Falle von Quarantäne oder Krankheit versorgen könnte. Ich dachte, Facebook als soziales Netzwerk würde sich bestens dafür eignen, die Gubener für solche Fälle zu vernetzen“, erzählt Ulrike Schöll, eine der Initiatorinnen.

In Guben haben Privatleute eine Facebook-Gruppe gestartet, die Nachbarschaftshilfe ermöglichen soll. Dieser Screenshot von der Facebook-Seite zeigt die Startseite der Gubener Facebook-Gruppe.
In Guben haben Privatleute eine Facebook-Gruppe gestartet, die Nachbarschaftshilfe ermöglichen soll. Dieser Screenshot von der Facebook-Seite zeigt die Startseite der Gubener Facebook-Gruppe.
© Foto: Oliver Haustein-Teßmer

„Mit der Gruppe ermöglichen Doreen Lindner und ich den Gubener Bürgern, Hilfe in dieser schwierigen Zeit zu bekommen – ganz offen oder anonym. Wir koordinieren das dann. Das geht vom Einkaufen über Besorgungen und Erledigungen bis hin zum Verleih von Kochplatten.“

Die Idee stieß schnell auf große Resonanz. „In ganz kurzer Zeit haben sich uns sehr viele Gubener und auch Institutionen angeschlossen und ihre Hilfsbereitschaft gezeigt“, sagt Ulrike Schöll. „Das ist ein großartiges Gefühl, und ich denke, dass dies die Solidarität und den Gemeinschaftssinn vieler Gubener zeigt.“

Auch für Kinder gebe es viel, würden Beschäftigungs- und Bastelangebote gepostet. „Ich selbst bin Kita-Erzieherin und erstelle an vielen Abenden Arbeitsblätter und Malvorlagen für die Kinder. Die können sich die Eltern dann ganz unkompliziert ausdrucken.“

Ulrike Schöll hofft, dass ihre Initiative vielleicht noch einen anderen Nutzen hat: „Jeder hat speziell in dieser Zeit Ängste oder ist verunsichert, und da hilft einem dieses Gemeinschaftsgefühl vielleicht zu neuer Zuversicht und stärkt die Gubener.“

Mehr zur Coronakrise in der Lausitz lesen Sie auf LR Online

Liveticker mit allen aktuellen Informationen: www.lr-online.de/liveticker

Online-Plattform #lausitzhältzusammen für private Hilfsangebote und kostenlose Ankündigungen für Unternehmen

Antworten auf die häufigsten Fragen zur Coronakrise