| 02:35 Uhr

Comic-Zeichnerin erläutert ihr "Madgermanes"-Buch

Eisenhüttenstadt. Die Comic-Zeichnerin und Autorin Birgit Weyhe wird demnächst im Dokumentationszentrum Alltagskultur der DDR in einem Lichtbildvortrag ihre prämierte Novel Graphic "Madgermanes" vorstellen. Das Buch richtet auf ungewohnte und originelle Weise den Fokus auf das wenig beachtete Thema der Ausländerbeschäftigung in der DDR. red/js

Es handelt von den Erfahrungen der mosambikanischen "Vertragsarbeiter" sowie vom Leben, das sie nach ihrer Rückkehr in die Heimat führten. Die Autorin reiste selbst zu Recherchen nach Mosambik und sprach mit Betroffenen, sammelte Spuren und Dokumente, die sie in ihr Buch einbrachte. "Madgermanes" erhielt den Max & Moritz Preis 2016 für den "besten deutschsprachigen Comic".

Die Comic-Zeichnerin und Autorin ist am Dienstag, 13. Juni, um 18 Uhr, in Eisenhüttenstadt zu Gast. Der Eintritt beträgt vier Euro (Vorverkauf drei Euro), Schüler und Studierende haben freien Eintritt ins Dokumentationszentrum (Erich-Weinert-Allee 3).