ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:25 Uhr

Guben
City und Krähe spielen in Guben

Die Ost-Rock-Legende „City“ tritt bei dem Open-air auf dem Gubener Lok-Sportplatz an diesem Wochenende auf. Gerechnet wird mit mehr als 2000 Besuchern
Die Ost-Rock-Legende „City“ tritt bei dem Open-air auf dem Gubener Lok-Sportplatz an diesem Wochenende auf. Gerechnet wird mit mehr als 2000 Besuchern FOTO: Agentur
Guben. Beim Open-Air-Festival auf dem Gubener Loksportplatz steht am Samstag die DDR-Kultband City  auf der Bühne. Quasi als Einstimmer tritt Krähe, der Ex-Frontmann von Six, auf. Das Mega-Event wird von den Gubenern Thomas Alisch und Alexander Reinig organisiert.

Beide sind keine Profis, holten im vergangenen Jahr aber schon Karat an die Neiße. Mit mehr als 2000 Zuschauern wird gerechnet. „Die Leute müssen nicht immer nur nach Berlin fahren, um was zu erleben“, sagt Reinig. Auch in der Region und sogar vor der eigenen Haustür könne man etwas auf die Beine stellen. Der Kartenvorverkauf läuft noch bis Freitagabend. Im Vorverkauf kostet die Karte 26 Euro, an der Abendkasse 34 Euro. Das Konzert beginnt um 19.30 Uhr. Karten gibt es beim Marketing- und Tourismusverein in Guben oder direkt im Lok-Stadion. Kinder bis zwölf Jahre haben freien Eintritt.  „Das ist eine ganz bewusste Entscheidung. Wir sind familienfreundlich“, betont Alisch. Der Eingang ins Lokstadion erfolgt über die Gasstraße. Parkplätze stehen in den umliegenden Straßen ausreichend zur Verfügung. Normalerweise ist das Lokstadion über den Blumenweg erreichbar. Dort befindet sich aber der Backstage-Bereich, der für die Öffentlichkeit nicht zugänglich ist. Am nächsten Wochenende geht die Party weiter: Dann sorgen Stereoact, Electrosalat und Housekasper für Stimmung.