ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:25 Uhr

Forst
Circus Afrika gastiert in der Forster Stadtmitte

Die Elefanten gehören zu den Wappentieren des Circus Afrika.
Die Elefanten gehören zu den Wappentieren des Circus Afrika. FOTO: Circus Afrika
Forst. Mit Pferden und Elefanten machen Artisten der Familie Weisheit demnächst Station neben der Stadtkirche.

Die Familie Weisheit steht für Artistik in der großen Höhen. Der Name Weisheit steckt aber auch hinter dem „Circus Afrika“, der in diesem Jahr ein Jubiläum feiert – vor 50 Jahren entschlossen sich, Otto Weisheit und seine Frau Christa, mit einem eigenen Zirkus auf Reisen zu gehen. Das Jubiläumsprogtamm wird vom 26. bis 29. Juli in der Forster Stadtmitte gezeigt. Auf der Brachfläche am Markt neben der Stadtkirche wird der Circus Afrika sein Zelt aufschlagen.

Neu im Progamm sind „Mascha und der Bär“, außerdem gibt es orientalische Feuerspiele und Fakire, die Hohe Schule der höllandische Pferdekunst, Auftritte von Hunden, Pferden und Elefanten, Clowns  und natürlich Artistik vor allem mit Ashley und Jefrey Weisheit auf dem Drahtseil. Kimberley Weisheit zeigt Antipodenspiele. Die Elefanten gelten als die „Wappentiere“ des Circus Afrika.

Vorstellungen gibt es am Donnerstag und Freitag um 16 Uhr, am Samstag um 16 und 19 Uhr sowie am Sonntag  nur um 11 Uhr.  Die Donnerstagsvorstellung gilt als  „Großer Familientag“, an dem  alle Rang-2-Plätze neben dem Manegeneingang acht Euro kosten, der Freitag als Kindermitmachtag, an dem Erwachsene Kinderpreise zahlen.

Der Circus Afrika gastiert zuvor vom 19. bis 22. Juli in Hoyerswerda am Gondelteich und im Anschluss vom 3. bis 19. Oktober in Cottbus an der Hagenwerderstraße in der Nähe der Europakreuzung.