| 02:39 Uhr

Bundespolizei ertappt Fahrzeugdieb bei Verkehrskontrolle auf Autobahn

Regelmäßig kontrolliert die Polizei in Grenznähe den Straßenverkehr – wie hier auf der Autobahn bei Bademeusel.
Regelmäßig kontrolliert die Polizei in Grenznähe den Straßenverkehr – wie hier auf der Autobahn bei Bademeusel. FOTO: dpa
Spree-Neiße. Bundespolizisten haben am Donnerstag gegen vier Uhr morgens gegen vier Uhr einen Autodieb auf frischer Tat ertappt. Nach Angaben der Pressestelle fuhr der 48-Jährige in eine Kontrollstelle auf der Bundesautobahn 15, in der Höhe des Parkplatzes Preschen. René Wappler

Als die Beamten daraufhin das Auto inspizierten, fiel ihnen auf, dass das Schloss der Fahrertür gestochen war. Um den Audi zu betreiben, nutzte der Mann einen Nachschlüssel.

Eine Überprüfung ergab, dass der A4 erst kurz zuvor in Mittenwalde im Landkreis Dahme-Spree verschwunden war. Der rechtmäßige Besitzer, der bis zu diesem Zeitpunkt friedlich geschlafen hatte, erfuhr erst durch den Anruf der Bundespolizei vom Diebstahl seines Autos.

Weitere Ermittlungen ergaben, dass gegen den Fahrer ein Untersuchungshaftbefehl wegen des Verdachts besonders schweren Diebstahls vorliegt. Das Amtsgericht Helmstedt legt ihm zur Last, im Dezember 2013 ein Fahrzeug gestohlen zu haben, um es dann an Dritte weiterzuverkaufen. Die zuständige Polizei des Landes Brandenburg übernahm den Fall vor Ort. Der Autodieb kam schließlich in die Justizvollzugsanstalt in Dissenchen.