ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 13:12 Uhr

Jazz
Beste Nachwuchsmusiker proben in Guben

Das Landesjugendjazzorchester wird seit zehn Jahren vom Jazzmusiker Jiggs Whigham geleitet und probt jetzt in Guben.
Das Landesjugendjazzorchester wird seit zehn Jahren vom Jazzmusiker Jiggs Whigham geleitet und probt jetzt in Guben. FOTO: Landesjugendjazzorchester
Guben. Das Landesjugend-Jazzorchester und die Sänger von „Young Voices Brandenburg“ bereiten sich auf Auftritte in der Region vor.

Prominenter Besuch hat sich in Guben angekündigt: Das Landesjugend-Jazzorchester (kurz: Lajjazzo) und das Gesangsensemble „Young Voices Brandenburg“ werden vom 27. bis 29. August gemeinsam in der Neißestadt proben. Für die Schüler der ortsansässigen Musikschule ist das immer auch ein Ansporn, wie Musikschulleiter Andreas Zach betont.

Geprobt wird das anspruchsvolle und selten gespielte Werk „Second Sacred Concert“ des bekannten Jazz-Musikers Duke Ellington. Wenig aufgeführt wird das Stück, weil dafür ein vielköpfiges Ensemble nötig ist, erklärt Katja Bobsin, zuständig für die Öffentlichkeitsarbeit beim Verband der Musik- und Kunstschulen Brandenburg.

Das Lajjazzo ist nicht zum erstem Mal zu Gast in Guben. Proben und auch Konzerte gab es in der Vergangenheit schon mehrfach. Neu ist diesmal, dass auch das Landesensemble der Sänger, die „Young Voices Brandenburg“, mit dabei sind.

„Die Anwesenheit der besten Musikschüler des Landes ist für unsere Schüler immer ein Ansporn, da wir natürlich auch in die Proben reinschauen können“, sagt Andreas Zach. Er glaubt, dass auch die Musiker und Leiter der Ensembles die „hervorragenden Probenbedingungen“ sowie die „unkomplizierte und professionelle Zusammenarbeit“ in Guben zu schätzen wissen.

Vier Gubener Schüler sind sogar Mitglieder des Lajjazzo junior: Markus Heinze mit seinem Saxophon, David Marschall und Tony Zschörneck mit ihren Posaunen sowie Trompeter Noel Zach. Zwei von ihnen werden sogar im Herbst im „großen Lajjazzo“ hospitieren, kündigt Zach an.

Im Lajjazzo junior spielen bereits Musikschüler ab 13 Jahren. Die Musiklehrer entsenden dafür ihre besten Kandidaten, die dann ein Aufnahmeverfahren absolvieren müssen. Im großen Orchester spielen auch  Musikstudenten.

Mit den Proben bereitet sich das 80-köpfige Ensemble auf zwei Aufführungen vor: im Amphitheater in Senftenberg am 30. August um 19.30 Uhr sowie im Kloster Neuzelle am 1. September um 20 Uhr. Karten dafür gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

(sha)