ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:00 Uhr

Blinde Zerstörungswut

Tiefe Kratzer hinterließen Unbekannte auf Fahrzeugen, die an der Goethestraße parkten.
Tiefe Kratzer hinterließen Unbekannte auf Fahrzeugen, die an der Goethestraße parkten. FOTO: B. Remus
Guben. Den. Lack von mindestens drei Fahrzeugen, die an der Goethestraße abgestellt waren, und einem, das in der Kaltenborner Straße parkte, zerkratzten in der Nacht zum Freitag unbekannte Täter. Wie die Polizei mitteilte, beläuft sich der Sachschaden auf mehrere hundert Euro. (red)

Die betroffene Dorena T. kam geschockt mit ihrem blauen Volkswagen zur Gubener Lokalredaktion, um den Schaden zu zeigen. Sie schätzt die Zahl der beschädigten Fahrzeuge auf sechs: „Mindestens“ .

Beinbruch mit Folgen
In der Nacht zum Donnerstag kam auf der B 112 ein 43-jähriger betrunkener Fahrer kurz vor Bresinchen von der Fahrbahn ab und beschädigte dabei nicht nur ein Verkehrszeichen, sondern auch seinen Wagen. Dieser war danach nicht mehr fahrtüchtig.
Wie die Polizei mitteilte, beschloss der Mann nach dem Unfall, seinen Weg zu Fuß fortzusetzen, rief aber später die Rettungsleitstelle an. Der Rettungsdienst griff den Mann hinter Steinsdorf auf und brachte ihn ins Krankenhaus, da er sich ein Bein gebrochen hatte.
Eine Alkoholkontrolle ergab bei dem Unfallverursacher einen Wert von 1,25 Promille. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 4 000 Euro.