Gegen 21.30 Uhr wurde die Gubener Feuerwehr alarmiert. Hinter der Gartenanlage Wiesengrund hatte ein Sperrmüllhaufen gebrannt. Auch ein Zaun wurde durch Feuer in Mitleidenschaft gezogen. Das Feuer hatte sich nur geringfügig ausgebreitet. Noch vor Eintreffen der Feuerwehr konnte der Brand durch Polizeibeamte gelöscht werden, wie die Leitstelle Lausitz auf Nachfrage berichtet.

„Der Schaden beläuft sich auf eine geringe dreistellige Summe“, sagt Polizeisprecher Ralph Meier. Es sei nicht auszuschließen, dass es sich um Brandstiftung handele. Entsprechende Untersuchungen wurden von der Polizei aufgenommen und werden ausgewertet.

Nicht der erste Brand bei einer Gubener Gartensparte

In den zurückliegenden Wochen hatte es immer wieder nachts in Gubener Kleingärten gebrannt. Insgesamt registrierte die Polizei nun vier Brände innerhalb kurzer Zeit.