| 17:11 Uhr

Guben
Gubener Nachwuchsmusiker kommen ganz groß raus 

Etwa 50 Mädchen und Jungen der Bläserklassen der Friedens- und der Corona-Schröter-Grundschule in Guben haben ihr Weihnachtskonzert im Werk Eins gespielt.
Etwa 50 Mädchen und Jungen der Bläserklassen der Friedens- und der Corona-Schröter-Grundschule in Guben haben ihr Weihnachtskonzert im Werk Eins gespielt. FOTO: Ute Richter
Guben. Nur wenige Tage nach dem Konzert in Potsdam hatten die Gubener Bläserklassen wieder einen großen Auftritt – dieses Mal im Werk Eins. Und wieder vor vollem Haus.

Gespickt war das Programm mit Weihnachtstiteln und  vielen unterschiedlichen  Musikrichtungen. Dass die Kinder sowie ihr Dirigent Rainer Pfundstein dabei großen Spaß hatten, war jederzeit zu sehen und zu hören. Für Musikschulleiter Andreas Zach waren beide Konzerte  ein Beweis dafür, dass vor Ort musikalisches Talent vorhanden ist, das es herauszufiltern gilt. „Genau dafür sind solche Bläserklassen da“, so Zach. Die Kinder gehen nach ihrer Grundschulzeit in die Musikschule und spielen häufig auch später ihr Instrument weiter.

Höhepunkt des Jahres war vor Kurzem das landesweite Treffen der Bläserklassen, an dem auch Schüler aus Guben und Spremberg teilnahmen. Zum Abschluss spielten Hunderte Musikschüler in der ausverkauften MBS Arena in Potsdam.   Die Bläserklasse als Teil des Projektes „Klasse Musik für Brandenburg!“ gibt es in Guben seit dem Jahr 2011. Das Unterrichtstandem bildeten damals wie heute Regine Wächtler-Richter als Musiklehrerin der Grundschule und Rainer Pfundstein als Fachlehrer der Musikschule. Zusätzlich unterstützen acht Fachlehrer der Musikschule die Ausbildung, vor allem bei Sonderinstrumenten wie Fagott, Oboe oder Flöte. Im Jahr 2012 startete eine zweite Klasse an der Corona-Schröter-Grundschule. Beide Klassen laufen seitdem jeweils versetzt über zwei Jahre. 2013 wurden die bereits bestehenden Gitarrenklassen der Friedensschule ebenfalls in zwei Bläserklassen umgewandelt, sodass aktuell vier Klassen mit je knapp 30 Kindern an beiden Grundschulen der Stadt bestehen.