(red/ten) Im Rahmen der Aktionswoche Alkohol, die in diesem Jahr unter dem Motto „Alkohol? Weniger ist besser!“ steht, wird das Netzwerk Suchtberatung Spree-Neiße und Cottbus am Mittwoch, 22. Mai, von 10 bis 14 Uhr mit einem Beratungsstand vor der Gubener Stadtverwaltung zu finden sein. Im Netzwerk sind verschiedene Träger der Suchthilfe vereint, unter anderem das Deutsche Rote Kreuz und der Immanuel Suchthilfeverbund. Interessenten erhalten am Stand Informationen über Risiken und Gefahren von Alkohol sowie zu Behandlungsangeboten und weiteren Hilfen. Initiiert wird die Aktionswoche von der Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen.