Doch gegen die Favoriten, FFC Viktoria und den EFC Stahl, zeigte man die besten Turnierleistungen. Bei zwei Siegen und vier Niederlagen erreichte die Mannschaft den 6. Platz. Die Ergebnisse: 1. FC Guben - FC Strausberg 1:5, - SG Storkow/Lindow 2:4, - EFC Stahl/Fürstenberg 1:3, - FFC Viktoria 1:2, - Union Fürstenwalde 2:1, - FV Erkner 4:3. Torschützen: Sascha Prüfer (5), Manuel Woigk (3), Michael Kaluza (2), Paul Rauchfuß.
Endlich erreichte wieder einmal ein Nachwuchsteam des FC eine Endrunde der Landesmeisterschaft. Dabei hinterließen die kleinen Kicker einen sehr guten Eindruck. Immerhin waren die besten acht F-Junio ren-Teams des Landes Brandenburg in Cottbus vertreten. In den Staffelspielen belegte man den dritten Platz und erreichte folgende Resultate: 1. FC Guben - SG Müncheberg 2:2, - FSV Luckenwalde 0:2, - Union Fürstenwalde 1:1. Im Spiel um Platz 5 unterlag man dem Nachwuchs des FC Energie Cottbus mit 0:2. Landesmeister wurde das Team von Oberhavel Velten. Die Gubener Torschützen waren Danny Vu Tuan (2) und Philipp Nguyen.
Die A-Junioren waren Gastgeber für ein Turnier im Sportzentrum. Ohne Gründe erschien Preußen Frankfurt nicht zum Turnier. Mit einer Niederlage gegen Preußen Beeskow (0:1) sowie einem Sieg gegen Motor Saspow (2:1) ging es für die Club-Fußballer im Halbfinale gegen den Kolkwitzer SV, das mit 1:2 verloren wurde. Im Plazierungsspiel um Platz 3 verließ man erneut mit einer Niederlage gegen Groß Gaglow 0:3 das Parkett. Den Wanderpokal gewann das Team aus Beeskow.
Die Gubener Torschützen: Sascha Prüfer, Robin Rettig und Tino Friedenberger.
Die Allerkleinsten, die Minis , folgten einer Einladung von Rot-Weiß Petersdorf. Gespielt wurde in der Sporthalle in Briesen. Ohne Niederlage und mit einem Turniersieg im Gepäck kehrten die Neißestädter glücklich nach Guben zurück. Zudem wurde Oliver Kanig als bester Spieler ausgezeichnet. Die Ergebnisse: 1. FC Guben - Petersdorf 4:0, - FFC Viktoria 4:0, - EFC Stahl/Fürstenberg 1:1, - Union Fürstenwalde 7:0. Torschützen: Oliver Kanig (6), Mark Gütschow (6), Alexander Faber (2), Dirk Müller (2).
Ebenfalls erfolgreich spielten die E-Junioren beim MSV Hanse Frankfurt. Bei sieben Mannschaften hatte jeder Teilnehmer sechs Partien zu absolvieren. Mit einen Torverhältnis von 18:0 sowie einem Unentschieden und fünf Siegen wurde das Turnier gewonnen. Torschützen: Max Wilhelm Schmidt (6), Kevin Wolff (5), Paul Kapahle (3), Nico Löffler (3) und Jonas Weise. Max Wilhelm Schmidt wurde als bester Spieler und Torschütze geehrt.
Ins Sportzentrum hatten sich die D-Junioren vier Mannschaften eingeladen. Dabei spielte der Club mit zwei Vertretungen. Nach 15 Spielen setzte sich der Gastgeber (Guben I) gegen den FFC Viktoria aufgrund des besseren Torverhältnisses durch. Die Ergebnisse:
1. FC Guben I - Eintracht Peitz 5:1, - Neuzelle 1:1, - FFC Viktoria 2:2, - 1. FC Guben II 2:1, - Wacker Ströbitz 3:0. Torschützen: Michael Müller (6), Dennie Bahle (5), Jeffrey Labahn, Philipp Ölsner.
Ergebnisse der II. Mann schaft: 1. FC Guben II - Eintracht Peitz 5:0, - Neuzelle 1:1, - Wacker Ströbitz 0:1, - FFC Viktoria 0:1. Torschützen: Ba Duc Tam Nguyen (4), Tino Richter (2), Tomy Witt.
Geehrt wurden: Ba Duc Tam Nguyen (Guben II) als bester Spieler, Steven Teuber (Neuzelle) als bester Spieler und Sebastian Graf (Wacker Ströbitz) als bester Torwart.