ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:03 Uhr

Begrüßungsgeld in der Schule?

Guben.. Eltern eines Jungen, der derzeit die 6. Klasse besucht, wandten sich mit einer interessanten Frage an die Redaktion. Sie schreiben: „Wir stehen bald vor der Entscheidung, die richtige weiterführende Schule für unser Kind zu finden. (br)

Natürlich kommt man zu diesem Thema auch mit anderen Eltern ins Gespräch. Dabei hörten wir, dass die Gubener Europaschule für jeden Schüler, der in der 7. Klasse angemeldet wird, ein Begrüßungsgeld zahlt. Wir waren entsetzt, und eigentlich können wir das nicht glauben. Nun wissen wir nicht, ob es sich nur um ein Gerücht handelt. Wir würden es ungeheuerlich finden, wenn die Entscheidung für eine Schule mit Geld beeinflusst werden soll.“
Die RUNDSCHAU fragte Dr. Ulrich Müller, Leiter der Gubener Europaschule „Marie & Pierre Curie“ , was an der Sache dran ist. Und er meinte schmunzelnd: „Wir würden so etwas ja gern machen, aber leider handelt es sich nur um ein Gerücht. Wie es zustande gekommen ist, weiß ich nicht.“ Er habe aber mal gehört, dass es solche Handhabungen mitunter an Privatschulen gäbe. Aber um eine solche handelt es sich ja bei der Europaschule nicht.