ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:30 Uhr

Befragung
Befragung von Zugezogenen beginnt

Guben. Ein wachsendes Interesse an Stellen- und Wohnungsangeboten nehmen die Initiatoren der Rückkehrerinitiative bei den mitunter hoch qualifizierten Zuzugswilligen wahr. Das sagte die stellvertretende Koordinatorin der Initiative, Kerstin Geilich, während der Händlerberatung.

„Wir wollen dem ehemaligen Gubener – egal ob Psychologe, Biologin oder Agrarwissenschaftler – den Schritt zurück in die Heimat so leicht wie möglich machen“, erklärte Geilich nach Angaben der Stadtverwaltung in der nichtöffentlichen Veranstaltung. Im Auftrag des Netzwerkes der Rückkehrerinitiativen „Ankommen in Brandenburg“ sollen  ab dieser Woche alle, die in den Jahren 2012 bis 2017 nach Guben gezogen sind, postalisch zu ihren Erfahrungen beim Neuanfang befragt werden. Die Auswertung der Erhebung in vier ausgewählten brandenburgischen Kommunen soll Anfang Dezember erfolgen. Bürgermeister Fred Mahro (CDU) lobte das Engagement der Rückkehrerinitiative und ergänzte, dass 2018 bereits mehr als 300 Personen nach Guben gezogen sind – vorwiegend in die Altstadt Ost und West.